Suche...
NBA

NBA - Dirk Nowitzki: Wo ordnet sich Deutschlands GOAT bei den besten Spielern aller Zeiten ein?

Dirk Nowitzki spielte insgesamt 21 Jahre in der NBA für die Dallas Mavericks.

Dirk Nowitzki ist unumstritten der beste Basketballer, den Deutschland je hervorgebracht hat. Heute wird die Legende der Dallas Mavericks 42 Jahre alt. Doch wo steht Nowitzki im Vergleich zu anderen NBA-Legenden? Eine Suche nach Antworten.

Dieser Artikel ist ein Ausschnitt des Buchs "Das Nowitzki-Phänomen: Dirk und die neue Generation".

Abgesehen vom Sport schauen selbst ist es die liebste Disziplin von Sportfans und auch -journalisten, Rankings aufzustellen: Ist Spieler A besser als Spieler B? Es wird diskutiert, es wird debattiert, es werden Quervergleiche aufgestellt, teilweise auch zwischen Spielern, die in unterschiedlichen Zeiten, bei unterschiedlichem Regelwerk und auf unterschiedlichen Positionen gespielt haben.

Fast jeder Basketball-Fan hat im Kopf mindestens eine eigene Top 10 der besten Spieler aller Zeiten, im "The Book of Basketball" stellte Bill Simmons sogar seine Top 96 auf. Dieses Buch erschien erstmals 2009, ein Jahr später wurde eine zweite Auflage veröffentlicht, in der bereits einige Positionen verändert wurden. Mittlerweile hat Simmons einige Male betont, dass er wieder etliche Änderungen durchführen könnte und müsste, früher oder später gibt es vermutlich eine Neuauflage. Und das soll keine Kritik an Simmons sein - es verdeutlicht einfach nur, dass sämtliche Spieler-Rankings subjektiv sind und es jederzeit möglich ist, seine Meinung zu ändern. Ganz zu schweigen davon, dass Basketball immer noch gespielt wird und die NBA eine nach wie vor junge Liga ist.

Es ist eigentlich vermessen, vom "Besten aller Zeiten" zu sprechen, weil man damit allen noch kommenden Spielern die Chance dazu nimmt - auch wenn es niemanden davon abhält, ständig vom GOAT (Greatest of All Time) zu sprechen. Einst war man sich einig, dass dieser Titel MJ gehören sollte, 20 Jahre später wird immer mehr auch über LeBron diskutiert.

Dirk Nowitzki: Zwischen Platz 12 und 20 All-Time

Dabei gibt es Argumente für beide Seiten, man wird aber nie eine "richtige" Antwort finden - gleichzeitig das Schöne und das Frustrierende an all diesen Debatten. Sie können Spaß machen, sie können leidenschaftlich geführt werden, aber sie führen zu keinem Ergebnis. Ein LeBron-Fan wird einen Jordan-Jünger nicht überzeugen können und andersherum verhält es sich genauso. Beide liegen richtig und beide liegen falsch.

Es soll daher hier auch nicht der Versuch unternommen werden, Dirk auf eine feste Position in der Geschichte zu setzen. Simmons hatte ihn ursprünglich auf 39 (Simmons, 2010, S. 415) gerankt, seither hat er aber seinen Titel gewonnen und wurde "befördert". Ein Experten-Panel von ESPN im Jahr 2016 setzte Nowitzki auf die Position 17, in den meisten Rankings, die man im Netz finden kann, wird er irgendwo zwischen den Positionen 12 und 20 aufgeführt.

In Dallas wird er höher eingeordnet, dort wird er vermutlich immer den GOAT-Status behalten. Aus emotionaler Sicht mit Sicherheit; Nowitzkis Verbindung mit der Stadt und Franchise ist zu einzigartig, als dass sie jemand replizieren oder gar überbieten könnte.

Dirk Nowitzki: Nur fünf Spieler erzielten mehr Punkte

Emotionen stehen einer objektiven Einordnung natürlich im Weg, es gibt aber Hilfsmittel, um Nowitzkis Wirken ein Stück weit einzuordnen. In etlichen Bestenlisten steht er weit vorne, allen voran ist er einer der konstantesten Punktesammler in der Geschichte des Basketballs und nur Abdul-Jabbar, Malone, LeBron, Bryant und MJ haben mehr Karriere-Punkte erzielt als er. Fast niemand hat so lange auf so hohem Niveau diesen Sport ausgeübt.

Auch deswegen ist es so sicher wie das Amen in der Kirche, dass er nicht nur im ersten Wahlgang in die Hall of Fame aufgenommen werden wird, sondern dass er auch dabei sein wird, wenn die NBA zum nächsten Mal eine Liste wie die "50 besten nach 50 Jahren" (im Jahr 1996) veröffentlicht. Gut möglich, dass es 2021 zum nächsten Mal soweit ist und dass dann die "75 besten Spieler nach 75 Jahren" NBA-Geschichte bekannt gegeben werden. Nowitzki wird dabei sein.

Dirks Spiel war allerdings nie nur durch Zahlen definierbar. Seine Bedeutung als Türöffner und Pionier ging bisweilen sogar über sein spielerisches Können hinaus, was für sich schon ohne Frage für Legendenstatus gereicht hätte. Aber er ist nicht nur einer der besten, sondern auch einer der wichtigsten Spieler der Basketball-Geschichte: Man kann die Geschichte dieser Sportart nicht erzählen, ohne dabei auf Dirk Nowitzki zu sprechen zu kommen. Vielleicht ist das sogar der wichtigste Teil von seinem Vermächtnis.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung