Suche...
NBA

NBA - "The Last Dance": Wann und wo wird die Doku-Serie über Michael Jordan und die Chicago Bulls ausgestrahlt?

Von SPOX

Die NBA ist aufgrund der Coronakrise vorerst unterbrochen. Um die Basketball-freie Zeit zu überbrücken, zieht ESPN die Veröffentlichung der zehnteiligen Michael-Jordan-Dokumentation "The Last Dance" vor. Hier erfahrt Ihr, wann und wo die Doku auch in Deutschland ausgestrahlt wird.

Die von vielen Basketball-Fans herbeigesehnte MJ-Doku "The Last Dance" sollte eigentlich im Juni 2020 erscheinen. Aufgrund der Corona-Pandemie, die unter anderem zur Unterbrechung der NBA-Saison geführt hat, haben sich die Produzenten jedoch dazu entschieden, die Doku-Serie schon früher zu veröffentlichen. Nun ist es endlich soweit.

"The Last Dance": Wann und wo erscheint die Doku-Serie?

Die Dokumentation rund um die 1997/98er-Saison der Chicago Bulls wird ab Sonntag, den 19. April, bis Sonntag, den 17. Mai, auf ESPN für das amerikanische und auf Netflix für das internationale Publikum zu sehen sein. Die Doku ist in zehn Episoden aufgeteilt.

MJ-Doku "The Last Dance" live im TV und Livestream

Die Doku-Serie "The Last Dance" wird in den USA ab dem 19. April jeden Sonntag auf ESPN laufen. Die zwei vorherigen Episoden werden vor der Ausstrahlung der neuesten Episode nochmal gezeigt. Beispielsweise werden bei der Premiere der dritten und vierten Folge am 26. April die erste und zweite Episode jeweils zwei beziehungsweise eine Stunde zuvor gezeigt.

ESPN

Datum (Ortszeit)EpisodeUhrzeit
19. AprilEpisode 19 p.m. ET / 3.00 Uhr MEZ
19. AprilEpisode 210 p.m. ET / 4.00 Uhr MEZ
26. AprilEpisode 39 p.m. ET / 3.00 Uhr MEZ
26. AprilEpisode 410 p.m. ET / 4.00 Uhr MEZ
3. MaiEpisode 59 p.m. ET / 3.00 Uhr MEZ
3. MaiEpisode 610 p.m. ET / 4.00 Uhr MEZ
10. MaiEpisode 79 p.m. ET / 3.00 Uhr MEZ
10. MaiEpisode 810 p.m. ET / 4.00 Uhr MEZ
17. MaiEpisode 99 p.m. ET / 3.00 Uhr MEZ
17. MaiEpisode 1010 p.m. ET / 4.00 Uhr MEZ

Beim Streaminganbieter Netlfix ist die Situation ähnlich. Das internationale Publikum, darunter auch die deutschen NBA-Fans, wird pro Woche zwei neue Episoden zu sehen bekommen, nachdem diese in den USA live gezeigt wurden.

Netflix

DatumEpisodeUhrzeit
20. AprilEpisode 112.01 a.m. PT / 9.01 Uhr MEZ
20. AprilEpisode 212.01 a.m. PT / 9.01 Uhr MEZ
27. AprilEpisode 312.01 a.m. PT / 9.01 Uhr MEZ
27. AprilEpisode 412.01 a.m. PT / 9.01 Uhr MEZ
4. MaiEpisode 512.01 a.m. PT / 9.01 Uhr MEZ
4. MaiEpisode 612.01 a.m. PT / 9.01 Uhr MEZ
11. MaiEpisode 712.01 a.m. PT / 9.01 Uhr MEZ
11. MaiEpisode 812.01 a.m. PT / 9.01 Uhr MEZ
18. MaiEpisode 912.01 a.m. PT / 9.01 Uhr MEZ
18. MaiEpisode 1012.01 a.m. PT / 9.01 Uhr MEZ

"The Last Dance": Warum wurde der Veröffentlichungstermin der Jordan-Doku verschoben?

Der erste Termin für die Veröffentlichung der Dokumentation war zunächst für den 2. Juni geplant. Nachdem wegen der Corona-Pandemie kein Livesport mehr übertragen wird, nutzte ESPN die Situation, um den Sport-Fans ihre Wünsche zu erfüllen und die Serie früher als geplant zu zeigen.

"Während die Gesellschaft zurzeit ohne Livesport auskommen muss, suchen die Zuschauer weiterhin in der Sport-Welt nach einer Ablenkung und einem gemeinschaftlichen Erlebnis", teilte der Sender ESPN in einem Statement zur Doku mit. "Wir haben von den Wünschen der Fans, die Dokumentation zeitlich nach vorne zu verschieben, gehört. Wir sind froh zu verkünden, dass wir in der Lage sind, diesen Wunsch zu erfüllen."

"The Last Dance": Worum geht es in der Dokumentation?

"The Last Dance" handelt von der Saison 1997/98 der Chicago Bulls, als die Franchise um Basketball-Ikone Michael Jordan den zweiten Three-Peat der Dekade anvisierte. Für Jordan, der als einer der besten Basketballspieler aller Zeiten gilt, war es zudem seine letzte Spielzeit im Bulls-Trikot.

Eine Filmcrew begleitete die Spieler im Laufe der Saison und zeigt die Dramen, die das Team durchmachte. Dabei werden auch bisher unveröffentlichte Aufnahmen in der Doku-Serie zu sehen sein. Zudem soll der Werdegang von Jordan und den Bulls gezeigt werden.

"Michael Jordan und die 90er-Bulls waren nicht nur Sport-Superstars, sie waren ein globales Phänomen", erklärte Regisseur Jason Hehir in einer Pressemitteilung. "'The Last Dance' zu machen, war eine unglaubliche Gelegenheit, den Einfluss eines Spielers und eines Teams zu untersuchen. Fast drei Jahre lang haben wir intensiv gearbeitet, um die Geschichte einer eine Ära bestimmenden Dynastie zu präsentieren und diese Sporthelden als Menschen vorzustellen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung