Suche...
NBA

NBA - Reaktionen zum Tod von Kobe Bryant: "Kobe ist für viele ihr Jordan"

Von SPOX
Kobe Bryant kam am Sonntag bei einem tragischen Helikopterabsturz ums Leben.

Der tragische Tod von Kobe Bryant hat in der NBA-Welt Fassungslosigkeit und tiefe Trauer ausgelöst. Zahlreiche aktuelle wie ehemalige NBA-Stars haben erschüttert auf den Tod der Lakers-Legende reagiert. Commissioner Adam Silver hob seinen großen Einfluss auf das Spiel hervor.

Bryant kam am Sonntagmorgen Ortszeit bei einem Helikopter-Absturz gemeinsam mit seiner 13-jährigen Tochter Gianna ums Leben. Der 41-Jährige hinterlässt seine Frau Vanessa sowie drei weitere Töchter.

SPOX hat die Reaktionen aus der NBA-Welt zusammengefasst:

Adam Silver (Commissioner der NBA): "Die NBA-Familie ist erschüttert vom tragischen Tod von Kobe Bryant und seiner Tochter Gianna. Über 20 Spielzeiten hat Kobe gezeigt, was möglich ist, wenn sich außergewöhnliches Talent mit absoluter Hingabe zum Gewinnen vermischt. Er war einer der außergewöhnlichsten Spieler in der Geschichte unseres Spiels mit legendären Leistungen: Fünfmal NBA-Champion, ein MVP-Award, 18-mal All-Star und zweimal olympisches Gold. Wir werden uns am meisten an ihn erinnern, wie er Menschen auf der ganzen Welt zum Basketballspielen inspiriert hat. [... ] Wir senden unser aufrichtiges Beileid an seine Frau Vanessa und seine Familie, die Lakers-Organisation und die gesamt Sport-Welt."

Michael Jordan (Bulls-Legende): "Ich bin schockiert aufgrund der tragischen News von Kobes und Giannas Tod. Worte können meinen Schmerz nicht beschreiben. Ich habe Kobe geliebt - er war für mich wie ein kleiner Bruder. Wir haben oft miteinander gesprochen und ich werde diese Konversationen sehr vermissen. Er war ein erbitterter Wettkämpfer, einer der Besten in diesem Spiel und eine kreative Kraft. Kobe war außerdem ein großartiger Vater, der seine Familie sehr geliebt hat - und sehr stolz auf die Liebe seiner Tochter zum Basketball war. Yvette und ich senden unser tiefstes Mitgefühl an Vanessa, die Lakers-Organisation und Basketball-Fans auf der ganzen Welt."

Shaquille O'Neal (ehemaliger Mitspieler von Bryant): "Es gibt keine Worte, um den Schmerz zu beschreiben, den ich nach dieser Tragödie, meinen Freund, meinen Bruder, meinen Partner beim Gewinn der Championships, meinen Homie verloren zu haben, fühle. Ich liebe dich, mein Bruder, und du wirst vermisst werden. Mein Beileid geht an die Bryant-Familie und die Familien der anderen Passagiere an Bord. Ich bin zutiefst verletzt."

Jerry West (Lakers-Legende): "Die Nachricht, die wir heute erhalten haben, ist die erschütterndste, die sich jemand vorstellen kann. Ich bin so traurig für Kobes Eltern, Vanessa, Natalia, Bianka, Capri, Kobes Schwestern und allen NBA-Fans, die Kobe in ihren Herzen halten. Der Verlust von Kobe, Gianna und allen an Bord ist überaus tragisch und unbegreiflich. Ich werde Kobe für immer lieben und die Zeit, die ich mit ihm verbracht habe, wertschätzen. Ich habe ihn aufwachsen sehen, von einem dynamischen Kind zu dem Mann, der er war, der in so vielen Menschen etwas bewirkt hat. Er hat die Welt als einen besseren Ort hinterlassen. Kobes Vermächtnis wird für immer Weiterleben."

Kareem Abdul-Jabbar (Lakers-Legende): "Es ist sehr schwierig, in Worte zu fassen, was ich nach dem Verlust von Kobe Bryant fühle. Ich habe ihn erstmals getroffen, als er elf oder zwölf Jahre alt war. Ich war mit seinem Vater Joe befreundet [...], es ist hart für mich, wie es Joe und seiner Frau geht. Meine Gedanken sind bei euch. Kobe war ein unglaublicher Familienmensch, er hat seine Frau und Töchter geliebt. Er hat eine ganze Generation von jungen Athleten inspiriert. Er war einer der besten Scorer, die die Lakers jemals gesehen haben. Ich hatte das Privileg, seine 81 Punkte mitzuerleben. Das war etwas, an das ich mich immer erinnern werde und eins der Highlights, was ich jemals erlebt habe."

Doc Rivers (Head Coach der L.A. Clippers): "Die Nachricht ist einfach niederschmetternd für jeden, der ihn kannte. Ich kannte ihn schon seit langer Zeit. Er bedeutet mir eine Menge. Er war ein großartiger Gegner, das wünscht du dir im Sport. Er hatte eine DNA, die nur wenige Athleten jemals hatten, die Tiger Woods, die Michael Jordans ... Ich sehe meine jungen Spieler und wie emotional sie waren und sie haben ihn nicht einmal gekannt. Das zeigt einfach, wie weit sein Einfluss ging. Das ist eine schockierende Nachricht. Heute sind wir alle Lakers."

Brad Stevens (Head Coach der Celtics): "Er war einer der Jungs, die die Herzen der Celtics öfter gebrochen hat als sonst jemand. In seinem letzten Jahr haben unsere Jungs immer versucht, ein Autogramm auf ihren Schuhen zu bekommen. Das ist so traurig. Für viele Spieler in der Liga ... ich würde es so beschreiben: Kobe ist ihr Jordan. Wir werden heute nicht über das Spiel reden, sondern warum das Spiel so wichtig ist."

Mike Miller (Head Coach der Knicks): "Er war nicht nur eine Basketball-Ikone, sondern eine globale Ikone. Unsere Gedanken und Gebete sind bei seiner Familie und der Lakers-Familie."

Monty Williams (Head Coach der Suns): "Heute ist ein sehr harter Tag für viele Menschen. Basketball ist heute nicht wirklich wichtig. Im Namen der Liga, der Suns und meiner Spieler: Unsere Gedanken und Gebete sind bei Kobes Familie. Ich bin zutiefst traurig."

Dirk Nowitzki (Mavericks-Legende): "Mamba, dies trifft mich wirklich hart. Ich werde mich immer daran erinnern, wie ich nach Spielen nach Hause gekommen bin, um zu sehen, wie du das vierte Viertel dominierst. Du hast so viele rund um die Welt inspiriert, mich eingeschlossen. Du wirst immer vermisst werden. Du wirst immer in Erinnerung bleiben. Du wirst immer geliebt werden. Ruhe in Frieden mit Deinem Engel Gigi."

Dennis Rodman (fünfmaliger NBA-Champion): "Ich bin am Boden zerstört von der Nachricht, dass mein Freund Kobe Bryant gestorben ist. Meine Gebete gehen an seine Frau und seine Kinder."

Mark Cuban (Besitzer Dallas Mavericks): "Verdammt. RIP Mamba. Wir dürfen niemals vergessen, wie wertvoll das Leben ist. Lasst die Menschen, die euch wertvoll sind, niemals vergessen, wie sehr ihr sie liebt."

Eric Garcetti (Bürgermeister von Los Angeles): "Kobe Bryant war ein Riese, der Menschen überall mit seinem unvergleichlichen Geschick auf dem Feld inspirierte und begeisterte. Er beeindruckte mit einem Intellekt und seinem Demut als Vater, Ehemann, kreatives Genie und Botschafter für das Spiel, das er liebte. Er wird für immer im Herzen von Los Angeles leben und im Laufe der Zeit als einer unserer größten Helden in Erinnerung bleiben."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung