Suche...
NBA

NBA-News: Golden State Warriors entlassen Alfonzo McKinnie

Von SPOX
Alfonzo McKinnie wurde von den Golden State Warriors entlassen.

Die Golden State Warriors haben Alfonzo McKinnie entlassen. Neben dem Flügelspieler wurde zudem der ehemalige Bayern-Spieler Jared Cunnigham gewaived, nachdem dieser nur wenige Stunden zuvor einen Vertrag beim Team von Superstar Stephen Curry unterschrieben hatte.

Das gaben die Warriors in einem Statement bekannt. McKinnie war in der vergangenen Saison ein wichtiger Bestandteil der Rotation, fiel aber nun dem Verletzungspech von Golden State auf den großen Positionen zum Opfer. Die Warriors beklagten zuletzt die Ausfälle von Kevon Looney, Omari Spellman und Willie Cauley-Stein, weswegen man Platz für einen weiteren Big Man im Kader schaffen musste.

Diesen Platz wird aller Voraussicht nach Marquese Chriss bekommen, der die Warriors in der Preseason überzeugen konnte. Der frühere Lottery Pick legte in durchschnittlich 22 Minuten 9,4 Punkte sowie 8,0 Rebounds auf und dürfte vor allem zu Beginn der Saison viel Spielzeit sehen.

Früherer Bayern-Guard Cunningham ebenfalls gewaived

McKinnie dürfte dagegen recht schnell wieder einen Job in der NBA bekommen, laut Bobby Marks von ESPN sollen die Brooklyn Nets ein Auge auf den 27-Jährigen geworfen haben. McKinnie absolvierte in der vergangenen Saison 72 Spiele für Golden State, in denen er durchschnittlich 4,7 Zähler und 3,4 Rebounds auflegte.

Die Entlassung von McKinnie war aber nicht der einzige Move an diesem Tag. Golden State nahm unter anderem auch Jared Cunningham, der in der Saison 2017/18 für den FC Bayern in der BBL spielte, unter Vertrag, um diesen aber wenige Stunden später wieder zu entlassen. Der Shooting Guard wird nun aller Voraussicht nach bei den Santa Cruz Warriors, dem G-League-Team, unterschreiben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung