Suche...
NBA

NBA Free Agency 2019: Welche Spieler sind auf dem Markt? Welche Teams haben Cap Space?

Von SPOX
Jabari Parker wird im Sommer zum Free Agent, könnte aber wohl in Washington bleiben.

Kevin Durant, Kawhi Leonard, Kyrie Irving oder Klay Thompson können im kommenden Sommer Free Agents werden. Hier gibt es alle Infos zur NBA Free Agency 2019 in der Zusammenfassung. Wer ist Restrictred Free Agent? Wer ist Unrestricted? Welche Team-Optionen, welche Spieler-Optionen sind in den Verträgen verankert? Außerdem erklären wir die wichtigsten Begriffe, Daten und Regeln rund um die Free Agency auf einen Blick.

Die Finals sind beendet, die Teams richten ihren Blick nun also komplett auf die Offseason - und damit auf die Free Agency. Denn im anstehenden Sommer sind jede Menge Superstars auf dem Markt. SPOX liefert den Überblick über einen Sommer, der fast alles verändern könnte.

Wer sind die wichtigsten NBA Free Agents 2019?

  • Kevin Durant (Golden State Warriors, Alter am 1. Juli 2019: 30 Jahre, Spieler-Option, Gehalt 2018/19: 30,0 Mio.)
  • Al Horford (Boston Celtics, 33 Jahre, Spieler-Option, 28,9 Mio.)
  • Kyrie Irving (Boston Celtics, 27 Jahre, Spieler-Option, 20,1 Mio.)
  • Kawhi Leonard (Toronto Raptors, 28 Jahre, Spieler-Option, 20,1 Mio.)
  • Jimmy Butler (Philadelphia 76ers, 29 Jahre, Spieler-Option, 18,7 Mio.)
  • Tobias Harris (Philadelphia 76ers, 26 Jahre, 14,8 Mio.)
  • Klay Thompson (Golden State Warriors, 29 Jahre, 19,0 Mio.)
  • DeMarcus Cousins (Golden State Warriors, 28 Jahre, 5,3 Mio.)
  • Kemba Walker (Charlotte Hornets, 29 Jahre, 12,0 Mio.)
  • Khris Middleton (Milwaukee Bucks, 27 Jahre, Spieler-Option, 13,0 Mio.)

Welche NBA-Stars haben eine Spieler-Option für 2019/20?

Der erste große Star, der seine Option verstreichen ließ, war Kyrie Irving. Eine Rückkehr nach Boston erscheint unwahrscheinlich, laut eines Berichts soll Brooklyn der Favorit auf die Dienste des Spielmachers sein.

Jimmy Butler wird seine Option wohl ebenfalls verstreichen lassen - beim Swingman ist aber unklar, wo er landet. Die Philadelphia 76ers werden Berichten zufolge alles dafür tun, um ihn zu halten.

Das hatten ursprünglich auch die Boston Celtics im Fall von Al Horford vor. Doch beide Parteien konnten sich offenbar nicht auf einen neuen Vertrag einigen. Horford wird die Franchise offenbar verlassen.

Dagegen ist bei Kawhi Leonard weiterhin alles offen. Klar ist bisher nur, dass er seine Spieleroption für 2019/20 nicht ziehen wird. Verlängert er nun langfristig bei den Raptors? Oder zieht es die Klaue doch nach Los Angeles?

Auch Harrison Barnes hat mittlerweile über seinen Agenten verlauten lassen, dass er seine Option bei den Kings (25,1 Mio. Dollar) nicht ziehen wird. Allerdings bleiben offenbar beide Seiten offen für eine Verlängerung.

Goran Dragic hat sich dagegen für einen anderen Weg entschieden und bleibt ein Jahr länger bei den Heat und kassiert dafür gut 19 Millionen Dollar. Auch Hassan Whiteside hat seine Option gezogen und kann ordentlich abkassieren (27 Mio. Dollar). Es wird jedoch vermutet, dass der Center bald einen Trade fordern wird, da er mit seiner Situation am South Beach nicht zufrieden ist.

Grizzlies-Center Jonas Valanciunas ließ dagegen seine Option in Höhe von 17,2 Millionen Dollar verstreichen. Der Litauer würde dagegen lieber einen langfristigen Deal unterschreiben. Gleiches gilt für Pelicans-Forward Julius Randle, der in New Orleans als Backup-Big ein starkes Jahr absolvierte. So überraschte es nicht, dass Randle seine Option in Höhe von 9,1 Millionen Dollar verstreichen ließ. Auf dem freien Markt dürfte er ein höheres Salär fordern können.

Khris Middleton hat wie erwartet seine Option nicht gezogen, er wird auf dem Markt deutlich mehr als 13 Millionen im Jahr bekommen. Dennoch wird davon ausgegangen, dass die Bucks ihren Co-Star von Giannis Antetokounmpo halten werden. Milwaukee kann Middleton bis zu fünf Jahre und 190 Millionen Dollar bieten.

SpielerPositionAlter*TeamGehalt 2019/20 (in Mio. Dollar)
Kevin DurantSF30Golden State31,5 (Option nicht gezogen)
Al HorfordPF/C33Boston30,1 (Option nicht gezogen)
Hassan WhitesideC30Miami27,1 (Option bereits gezogen)
Marc GasolC34Toronto25,6 (Option bereits gezogen)
Harrison BarnesSF27Sacramento25,1 (Option nicht gezogen)
Kyrie IrvingPG27Boston21,3 (Option nicht gezogen)
Kawhi LeonardSF28Toronto21,3 (Option nicht gezogen)
Jimmy ButlerSG/SF29Philadelphia19,8 (Zieht Option wohl nicht)
Kent BazemoreSG30Atlanta19,3 (Option bereits gezogen)
Tyler JohnsonG27Phoenix19,3 (Option bereits gezogen)
Goran DragicPG33Miami19,2 (Option bereits gezogen)
Jeff TeaguePG31Minnesota19,0 (Option bereits gezogen)
Allen CrabbeSG27Hawks18,5 (Option bereits gezogen)
Jonas ValanciunasC27Memphis17,6 (Option nicht gezogen)
Bismack BiyomboC26Charlotte17,0 (Option bereits gezogen)
Marvin WilliamsPF33Charlotte15,0 (Option bereits gezogen)
Michael Kidd-GilchristSF25Charlotte13,0 (Option bereits gezogen)
Khris MiddletonSF27Milwaukee13,0 (Option nicht gezogen)
Dwight PowellPF/C27Dallas10,3 (Option bereits gezogen)
Julius RandlePF/C24New Orleans9,1 (Option nicht gezogen)
C.J. MilesSF32Memphis8,7 (Option bereits gezogen)
Patrick PattersonPF/C30Oklahoma City5,7 (Option bereits gezogen)
Dwight HowardC33Washington5,6 (Option bereits gezogen)
Aron BaynesC32Boston5,5 (Option bereits gezogen)
NeneC36Houston3,8 (Option nicht gezogen)
Seth CurrySG28Portland2,8
Nerlens NoelC25Oklahoma City2,0 (Option nicht gezogen)
James EnnisSF29Philadelphia1,8 (Option nicht gezogen)

*Alter: Stichtag ist der 1. Juli 2019

Welche Spieler können per Team-Option zu Free Agents gemacht werden?

Laut Chris Haynes von Yahoo Sports werden die Washington Wizards die Team-Option für Jabari Parker für die kommende Saison nicht ziehen. Dies kommt nicht allzu überraschend, da der Forward 2019/20 mit der Option 20 Mio. Dollar verdienen würde.

Allerdings gebe es "beidseitiges Interesse" zwischen Parker und der Franchise, einen neuen, langfristigen Vertrag zu günstigeren Konditionen auszuhandeln. Allerdings werde der 24-Jährige immer noch 15. Mio. Dollar pro Jahr verlangen, so Chase Hughes von NBC Sports Washington.

SpielerPositionAlterTeamGehalt 2019/20 (in Mio. Dollar)
Paul MillsapPF34Denver30,0 (Option bereits gezogen)
Jabari ParkerPF24Washington20,0 (Option nicht gezogen)
Glenn Robinson IIISG25Detroit4,3 (Option nicht gezogen)
Shabazz NapierPG29Brooklyn1,8
Jahlil OkaforC24New Orleans1,7 (Option gezogen)

Anmerkung: In dieser Liste fehlen sämtliche Spieler, die in ihren Rookie-Verträgen sind, da diese immer automatisch Team-Optionen enthalten.

Alle Restricted und Unrestricted Free Agents im Überblick

Hier gibt es einen ausführlichen Überblick für alle Spieler, die in der Offseason 2018 zum Free Agent werden. UFA steht für Unrestricted Free Agent, RFA für Restricted.

Spieler wie Kevin Durant oder Kyrie Irving, die nur durch das Ziehen einer Vertrags-Option zum Free Agent werden, findet man in der Tabelle der Spieler- und Team-Optionen (siehe oben).

Atlanta Hawks Boston Celtics Brooklyn Nets
Dewayne Dedmon, C (UFA) Marcus Morris, PF (UFA) DeMarre Carroll, SF (UFA)
Vince Carter, SG (UFA) Terry Rozier, PG (RFA) Jared Dudley, SF (UFA)
Justin Anderson, SG (RFA) Daniel Theis, PF (RFA) D'Angelo Russell, PG (RFA)
Alex Poythress, SF (RFA) Brad Wanamaker, PG (RFA) Ed Davis, PF (UFA)
Rondae Hollis-Jefferson, SF (RFA)
Charlotte Hornets Chicago Bulls Cleveland Cavaliers
Kemba Walker, PG (UFA) Robin Lopez, C (UFA) Channing Frye, PF (UFA)
Jeremy Lamb, SG (UFA) David Nwaba, SG (RFA) Nik Stauskas, SG (UFA)
Frank Kaminsky, PF (RFA) Wayne Selden, SG (RFA)
Shelvin Mack, PG (UFA) Ryan Arcidiacono, PG (RFA)
Dallas Mavericks Denver Nuggets Detroit Pistons
Dirk Nowitzki, PF (UFA) Isaiah Thomas, PG (UFA) Ish Smith, PG (UFA)
Kristaps Porzingis, PF (RFA) Trey Lyles, PF (RFA) Zaza Pachulia, C (UFA)
J.J. Barea, PG (UFA) Tyler Lydon, PF (UFA) Jose Calderon, PG (UFA)
Devin Harris, PG (UFA) Wayne Ellington, SG (UFA)
Trey Burke, PG (UFA)
Dorian Finney-Smith, SF (RFA)
Maxi Kleber, PF (RFA)
Salah Mejri, C (UFA)
Golden State Warriors Houston Rockets Indiana Pacers
Klay Thompson, SG (UFA) Iman Shumpert, SG (UFA) Thaddeus Young, PF (UFA)
DeMarcus Cousins, C (UFA) Austin Rivers, SG (UFA) Tyreke Evans, SG (UFA)
Jonas Jerebko, PF (UFA) Kenneth Faried, PF (UFA) Bojan Bogdanovic, SF (UFA)
Kevon Looney, C (UFA) Gerald Green, SG (UFA) Darren Collison, PG (UFA)
Jordan Bell, PF (RFA) Danuel House, SF (RFA) Cory Joseph, PG (UFA)
Quinn Cook, PG (RFA) Kyle O'Quinn, C (UFA)
Andrew Bogut, C (UFA) Wesley Matthews, SG (UFA)
Los Angeles Clippers Los Angeles Lakers Memphis Grizzlies
Wilson Chandler, SF (UFA) Kentavious Caldwell-Pope, SG (UFA) Justin Holiday, SG (UFA)
JaMychal Green, PF (UFA) Rajon Rondo, PG (UFA) Delon Wright, PG (RFA)
Garrett Temple, SG (UFA) Lance Stephenson, SG (UFA) Joakim Noah, C (UFA)
Patrick Beverley, PG (UFA) JaVale McGee, C (UFA) Tyler Dorsey, SG (RFA)
Ivica Zubac, C (RFA) Reggie Bullock, SG (UFA)
Rodney McGruder, SG (RFA) Mike Muscala, PF (UFA)
Tyson Chandler, C (UFA)
Miami Heat Milwaukee Bucks Minnesota Timberwolves
Dwyane Wade, SG (UFA) Nikola Mirotic, PF (UFA) Taj Gibson, PF (UFA)
Udonis Haslem, PF (UFA) Brook Lopez, C (UFA) Jerryd Bayless, PG (UFA)
Christian Wood, PF (UFA) Anthony Tolliver, PF (UFA)
Malcolm Brogdon, PG (RFA) Luol Deng, SF (UFA)
Pau Gasol, C (UFA) Derrick Rose, PG (UFA)
Tim Frazier, PG (UFA) Tyus Jones, PG (RFA)
New Orleans Pelicans New York Knicks Oklahoma City Thunder
Stanley Johnson, SF (RFA) DeAndre Jordan, C (UFA) Raymond Felton, PG (UFA)
Elfrid Payton, PG (UFA) Mario Hezonja, SG (UFA) Markieff Morris, PF (UFA)
Darius Miller, SF (UFA) Emmanuel Mudiay, PG (RFA)
Ian Clark, SG (UFA) Noah Vonleh, PF (UFA)
Cheick Diallo, C (RFA) Luke Kornet, PF (RFA)
Orlando Magic Philadelphia 76ers Phoenix Suns
Nikola Vucevic, C (UFA) Tobias Harris, SF (UFA) Dragan Bender, PF (UFA)
Terrence Ross, SG (UFA) J.J. Redick, SG (UFA) Troy Daniels, SG (UFA)
Jerian Grant, PG (RFA) Boban Marjanovic, C (UFA) Jamal Crawford, SG (UFA)
Jarell Martin, PF (RFA) Mike Scott, PF (UFA) Kelly Oubre Jr., SF (RFA)
Khem Birch, C (RFA) T.J. McConnell, PG (UFA) Richaun Holmes, C (UFA)
Michael Carter-Williams, PG (UFA) Amir Johnson, C (UFA)
Furkan Korkmaz, SG (UFA)
Portland Trail Blazers Sacramento Kings San Antonio Spurs
Al-Farouq Aminu, SF (UFA) Alec Burks, SG (UFA) Rudy Gay, SF (UFA)
Rodney Hood, SG (UFA) Kosta Koufos, C (UFA) Dante Cunningham, SF (UFA)
Seth Curry, SG (UFA) Willie Cauley-Stein, C (RFA) Quincy Pondexter, SG (UFA)
Jake Layman, SF (RFA) Corey Brewer, SG (UFA) Donatas Motiejunas, PF (UFA)
Enes Kanter, C (UFA)
Toronto Raptors Utah Jazz Washington Wizards
Danny Green, SG (UFA) Ricky Rubio, PG (UFA) Trevor Ariza, SF (UFA)
Patrick McCaw, SG (UFA) Thabo Sefolosha, SF (UFA) Tomas Satoransky, PG (RFA)
Jeremy Lin, PG (UFA) Ekpe Udoh, C (UFA) Jeff Green, SF (UFA)
Jodie Meeks, SG (UFA) Sam Dekker, SF (RFA)
Bobby Portis, PF (RFA)
Thomas Bryant, C (RFA)
Chasson Randle, PG (RFA)

Was ist ein Unrestricted Free Agent (UFA)?

Unrestricted Free Agent wird ein Spieler dann, wenn sein Vertrag ausläuft und es keine weiteren Optionen in seinem Vertrag gibt. Er kann dann frei über sein neues Team entscheiden.

Was ist ein Restricted Free Agent (RFA)?

Ist ein Spieler Restricted Free Agent, kann sein bisheriges Team jedes Angebot eines anderen Teams matchen, also mit dem Angebot der Konkurrenz mitgehen. Der Spieler muss in dem Fall bei seinem bisherigen Team bleiben.

Was ist ein Qualifying Offer?

Das Qualifying Offer ist eine Option, die es dem Team ermöglicht, seinen Spieler zum Restricted Free Agent zu machen. Ein Qualifying Offer muss bis zum 30. Juni abgegeben werden. Verzichtet das Team darauf, wird der Spieler automatisch zum Unrestricted Free Agent.

Was ist ein Offer Sheet?

Möchte ein Team einen Restricted Free Agent eines anderen Teams unter Vertrag nehmen, müssen sie dem Spieler ein Angebot (Offer Sheet) unterbreiten. Das bisherige Team hat nach der Einigung zwei Tage Zeit, das Angebot zu matchen.

Was ist eine Player Option?

Beinhaltet ein Vertrag eine Player-Option, hat der Spieler die Möglichkeit, seinen Vertrag um eine weitere Saison zu verlängern. Zieht der Spieler diese Option nicht, wird er Unrestricted Free Agent.

Was ist eine Team Option?

Gleiches gilt für die Team Option. Ist im Vertragswerk diese Option verankert, hat ein Team die Möglichkeit, den Vertrag eines Spielers um eine weitere Saison zu verlängern. Zieht das Team die Option nicht, wird der Spieler Unrestricted Free Agent.

Wie hoch ist der Salary Cap und ab wann zahlt ein Team Luxussteuer?

Für die Saison 2019/20 wird der Cap nach aktuellen Vorhersagen von derzeit rund 101,9 Millionen auf ca. 109 Millionen Dollar ansteigen. Die Berechnungen der NBA werden allerdings immer wieder angepasst und können sich bis zum Beginn der Free Agency 2019 durchaus noch verändern. In der vergangenen Saison waren die Berechnungen recht genau, der Cap war letztlich nur eine knappe Million höher als prognostiziert.

Die Luxussteuergrenze - in dieser Saison noch bei 123,7 Millionen Dollar - könnte demnach auf rund 132 Millionen angehoben werden.

Welche Teams haben im Sommer 2019 Cap Space, um Free Agents zu verpflichten?

Anders als noch im Sommer 2018 haben diesmal zahlreiche Teams jede Menge Cap Space, um teilweise nicht nur einen, sondern gleich zwei namhafte Free Agents zu verpflichten. Dies würde aber teilweise bedeuten, dass diese Teams Optionen auf diverse Spieler nicht wahrnehmen. Den meisten potenziellen Cap-Space könnten die New York Knicks schaffen, wenn sie alle Cap Holds und Optionen streichen.

TeamAktueller Cap-Space 2019Potenzieller Cap-Space 2019
New York Knicks15,79 Mio.72,91 Mio.
L.A. Clippers-12,21 Mio.59,66 Mio.
Brooklyn Nets-20,89 Mio.54,65 Mio.
Dallas Mavericks5,43 Mio.52,16 Mio.
Atlanta Hawks24,48 Mio.49,01 Mio.
Indiana Pacers-38,98 Mio.48,83 Mio.
L.A. Lakers-12,59 Mio.41,77 Mio.
Philadelphia 76ers-28,01 Mio.41,24 Mio.
Sacramento Kings-16,62 Mio.37,22 Mio.
Phoenix Suns4,40 Mio.25,24 Mio.

NBA Free Agency 2019: Welche Gerüchte gibt es?

Die heißesten Spekulationen drehen sich derzeit vor allem um einen Namen: Kevin Durant. Der Warriors-Star wird vor allem mit den New York Knicks in Verbindung gebracht, angeblich war der Wechsel schon so gut wie sicher. Allerdings könnte KDs Verletzung an der Achillessehne die anstehenden Entscheidungen in der Offseason beeinflussen.

Zusätzlich zu Durant hofft die Franchise aus dem Big Apple zudem, in beispielsweise Kyrie Irving oder Jimmy Butler einen weiteren Star nach New York zu lotsen.

Auch die Los Angeles Lakers werden versuchen wollen, einen großen Namen an die Seite von LeBron James zu stellen. Konkurrenz könnten sie ausgerechnet von ihrem Stadtrivalen bekommen. Die Clippers gelten als eine mögliche Destination für Kawhi Leonard. Die Dallas Mavericks werden sich Gerüchten zufolge derweil um Kemba Walker und Khris Middleton bemühen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung