Cookie-Einstellungen
NBA

"Chocolate Thunder" ist tot

Von SPOX
Darryl Dawkins verbrachte die ersten Jahre seiner Karriere bei den Sixers
© getty

Darryl Dawkins ist tot. Amerikanische Medienberichte, wonach der langjährige NBA-Center im Alter von 58 Jahren überraschend gestorben sei, bestätigten sich am Abend. "Chocolate Thunder", wie Dawkins genannt wurde, war vor allem aufgrund seiner unzähligen Highlight-Plays ein absoluter Publikumsliebling.

"In tiefer Trauer bestätigen wir, dass unser geliebter Ehemann und Vater Darryl Dawkins von uns gegangen ist, er ist heute einem Herzinfarkt erlegen", erklärte seine Familie in einem Statement. "Mit seinem Lächeln und seiner Persönlichkeit, mit krachenden Dunks, aber vor allem mit seinem großen, liebenden Herzen hat Darryl so viele Menschen berührt."

1975 war der Center aus Orlando, Florida, an fünfter Stelle von den Philadelphia 76ers gedraftet worden. Er spielte insgesamt 14 Jahre in der Liga, neben den Sixers auch für die Nets, Jazz und Pistons, und war danach auch noch in Italien und bei den Harlem Globetrotters aktiv. In der NBA kam er im Schnitt auf 12,0 Punkte, 6,1 Rebounds und 1,4 Blocks pro Spiel.

Berühmt wurde Dawkins vor allem durch seine gleich zwei zerlegten Backboards im Jahr 1979 und seine farbenfrohen und redefreudigen Auftritte abseits des Courts. So verpasste er seinen Dunks ausgefeilte Namen wie "In-Your-Face-Disgrace" oder "Spine Chiller Supreme" - er selbst stamme vom Planeten Lovetron. Der Name "Chocolate Thunder" soll ihm von Stevie Wonder höchstpersönlich verliehen worden sein.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung