Suche...
MLB

MLB Playoffs: Didi Gregorius führt New York Yankees mit Grand Slam zur Vorentscheidung

Didi Gregorius schlug einen Grand Slam für die New York Yankees gegen die Minnesota Twins.

Die New York Yankees haben auch Spiel 2 der ALDS gegen die Minnesota Twins gewonnen und sich damit den ersten Matchball gesichert. Gleichzeitig stellten sie damit eine Rekordserie auf. Derweil stehen die Houston Astros auch vorm Weiterkommen, mussten aber erheblich mehr Zittern.

American League Division Series 2019

New York Yankees - Minnesota Twins, Spiel 2

Ergebnis: 8:2 - Serie 2-0

Gegen Rookie Randy Dobnak (2+ IP, 6 H, 4 ER, 2 BB) verschwendete New York keine Zeit und ging direkt im ersten Inning mit 1:0 in Führung - Edwin Encarnacion schlug ein RBI-Single und Aaron Judge erzielte den Run.

Dobnak kam dann ohne weiteren Schaden durch das zweite Inning, ehe ihm und den Twins im dritten Abschnitt das Spiel aus den Händen glitt.

Dobnak lud die Bases mit zwei Single und einem Walk, ehe er von Manager Rocco Baldelli ausgewechselt wurde. Es kam Tyler Duffey, der zunächst einen Sacrifice Fly an Giancarlo Stanton abgab und dann ein RBI-Single an Gleyber Torres.

Beim Stand von 3:0 traf Duffey dann Gary Sanchez mit einem Pitch und lud erneut die Bases. Es folgte Didi Gregorius, der mit einem Grand Slam Yankee Stadium zum Beben brachte. Das Ende für Duffey, doch auch Devin Smeltzer gab in der Folge noch einen weiteren Run ab - 8:0 Yankees nach drei Innings.

Die Messe war danach gelesen, denn Yankees-Starter Masahiro Tanaka legte einen souveränen Start hin und gab in fünf Innings nur einen Run (3 H, BB, 7 SO) ab. Anschließend ließen vier Reliever nur noch drei Hits und einen Run zu.

Für die Yankees war dies bereits der zwölfte Sieg in Serie gegen die Twins in den Playoffs. Eine Serie, die im Jahr 2004 begann. Zudem haben die Twins nun 15 Postseason-Spiele in Serie verloren. Bei den Twins schlug Max Kepler wieder an erster Stelle der Batting Order, blieb jedoch ohne Hit (0-4, 2 SO).

Spiel 3 steigt in der Nacht zum Dienstag um 2.40 Uhr (live auf DAZN) im Target Field von Minneapolis/MN. Für die Twins wird All-Star Jake Odorizzi versuchen, den Sweep zu verhindern. Die Yankees setzen auf Luis Severino, ihr wiedergenesenes Pitching Ace.

Houston Astros - Tampa Bay Rays, Spiel 2

Ergebnis: 3:1 - Serie: 2-0

Rays-Manager Kevin Cash sagte nach Spiel 1, sein Team sein "ge-Verlander'd" worden. In Spiel 2 nun fielen die Gäste Gerrit Cole zum Opfer, der seinem Teamkollegen in nichts nachstand.

Cole ließ ganze 4 Hits über 7 2/3 Shutout-Innings zu und sammelte 15 Strikeouts. Wirklich in Probleme geriet er dabei nur ganz am Ende, als er nach einem Double von Kevin Kiermaier noch einen Walk an Willy Adames bei zwei Outs abgab. Für ihn kam Closer Roberto Osuna, der mit einem Strikeout die Bedrohung beendete.

Seine Offense wiederum wurde bis zum vierten Inning von Blake Snell in Schach gehalten. Dann wackelte er ein wenig und gab einen Homerun an Alex Bregman zur 1:0-Führung für die Hausherren ab. Er schaffte dann noch ein Out und wurde schließlich ausgewechselt.

Houston tat sich anschließend offensiv weiter schwer und machte etwa nichts aus zwei Baserunnern im sechsten Inning. Im siebten jedoch schaffte Catcher Martin Maldonado ein RBI-Single, das die Führung auf 2:0 erhöhte. Im neunten dann legten die Astros noch einen weiteren Run nach.

Osuna pitchte schließlich auch das neunte Inning und geriet in arge Schwierigkeiten. Er lud sich die Bases ohne Out. Anschließend aber zwang er Avisail Garcia in ein Forceout und lud dann mit einem Walk gegen Brandon Lowe erneut die Bases. Manager A.J. Hinch nahm ihn raus und brachte Will Harris, der letztlich doch noch mit einem Strikout und einem Groundout die Tür zuschlug.

Mit seinen 15 Strikeouts ist Cole erst der siebte Pitcher überhaupt, der mindestens so viele in einem Playoff-Spiel gesammelt hat. Nur Hall-of-Famer Bob Gibson (17) und Kevin Brown (16) hatten einst mehr in einem Spiel.

Die Astros benötigen damit wie die Yankees nur noch einen Sieg für das erneute Erreichen der American League Championship Series - wie schon 2017 und 2018. Spiel 3 der Serie findet am Montag um 19.05 Uhr im Tropicana Field von St. Petersburg/Florida statt. Die Astros schicken Zack Greinke auf den Mound, die Rays setzen auf Ex-Astros-Rechtshänder Charlie Morton.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung