Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

Steelers starten mit Zittersieg in die neue Saison

SID
Steelers-Kicker Jeff Reed (r.) sorgte gegen die Titans in der Verlängerung für die Etscheidung
© Getty

Titelverteidiger Pittsburgh Steelers ist mit einem schwer erkämpften 13:10 nach Verlängerung vor heimischem Publikum gegen die Tennessee Titans in die neue NFL-Saison gestartet.

Der amtierende Super-Bowl-Gewinner aus Pittsburgh ist mit einem Sieg in die neue NFL-Saison gestartet.

Gegen die Tennessee Titans mussten die Steelers allerdings beim 13:10 vor heimischem Publikum in die Verlängerung gehen, in der Jeff Reed mit einem Field Goal aus 33 Yards für die Entscheidung sorgte.

131 Yards für Santonio Holmes

In der regulären Spielzeit waren die Steelers 1:22 Minuten vor Ende des zweiten Viertels durch einen Touchdown von Santonio Holmes in Führung gegangen, die die Titans durch Justin Gage schon im direkten Gegenzug ausgleichen konnten.

Nach zwei Field Goals von Rob Bironas für Tennessee und Reed für Pittsburgh war die Partie vor 65.110 Zuschauern im Heinz Field mit einem 10:10 in die Overtime gegangen.

Steelers-Quarterback Ben Roethlisberger brachte insgesamt 33 seiner 43 Passversuche für insgesamt 363 Yards an den Mann, Holmes erlief dabei mit neun gefangenen Bällen alleine 131 Yards.

Knieverletzung bei Polamalu

Der Sieg kam dem Champion aber teuer zu stehen. Troy Polamalu zog sich nämlich eine Verletzung am linken Knie zu.

Der fünfmalige Pro Bowl-Teilnehmer musste bereits im zweiten Viertel ausgewechselt werden und wird dem Team von Trainer Mike Tomlin bis zu sechs Wochen fehlen.

"Er hat sich das Innenband überdehnt", so Tomlin auf einer Pressekonferenz.

"Diese Verletzungen dauern etwa drei bis sechs Wochen, aber das ist momentan alles nur Spekulation. Es wird Untersuchungen geben."

SPOX-Favoritencheck: Jetzt oder nie für die Eagles

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung