Cookie-Einstellungen
Olympia

Oldie Selänne führt Finnland zu Bronze

SID
Teemu Selänne führte Finnland zu Bronze
© getty

Angeführt von seinem überragenden Kapitän Teemu Selänne hat die finnische Eishockey-Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen in Sotschi wie vor vier Jahren in Vancouver die Bronzemedaille gewonnen.

Finnland - USA 5:0 (0:0, 2:0, 3:0)

Tore: 1:0 Selänne (22.), 2:0 Jokinen (22.), 3:0 Hietanen (47.), 4:0 Selänne (50.), 5:0 Maatta (54.)

Im Spiel um Platz drei bezwang die Mannschaft um Doppeltorschütze Selänne die USA mit 5:0 (0:0, 2:0, 3:0) - der Stürmer ist im Alter von 43 Jahren und 234 Tagen damit der älteste Eishockey-Spieler, der eine olympische Medaille gewann.

Das Endspiel bestreiten am Sonntag (13.00/16.00 MEZ/OZ) Olympiasieger Kanada und Weltmeister Schweden, die sich in der Vorschlussrunde gegen ihre jeweiligen Erzrivalen knapp durchgesetzt hatten.

Im "kleinen Finale" trafen neben Selänne (22./50.), der wahrscheinlich seine letzte olympische Partie bestritt, Jussi Jokinen (22.), Juuso Hietanen (47.) und Olli Maatta (54.). Von den vergangenen sechs Olympischen Spielen kehrten die Finnen damit zum fünften Mal mit einer Medaille zurück, Gold war allerdings nie dabei.

Nach einer nur wenig unterhaltsamen Anfangsphase bekamen die USA in der 14. Minute einen Penalty zugesprochen. Finnlands Kimmo Timonen hatte zuvor unerlaubterweise einen zerbrochenen Schläger in Richtung des Pucks geschoben und diesen damit berührt. Patrick Kane scheiterte allerdings mit seinem Alleingang an Tuukka Rask im finnischen Tor. Nach einem Foul (27.) erhielten die USA den nächsten Penalty - diesmal traf Kane nur den Pfosten.

Der Medaillenspiegel im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung