Olympia

Zhao holt Gold in der 58-kg-Klasse

SID
Zhao Shuai (hinten) gewann knapp gegen den Thailänder Tawin Hanprab

Der chinesische Taekwondoka Zhao Shuai hat im ersten Männer-Wettbewerb der Olympischen Spiele in Rio Gold gewonnen. Im Finale der Klasse bis 58 kg bezwang der 21-Jährige den Thailänder Tawin Hanprab (18) mit 6:4.

Luisito Pie (Dominikanische Republik) und Kim Taehun (Südkorea) sicherten sich die beiden Bronzemedaillen. Europameister Levent Tuncat (Lengerich) hatte sich nicht rechtzeitig von einer Augenoperation erholt und seinen Start absagen müssen.

Alle Entscheidungen bei Olympia in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung