Olympia

Auftaktniederlage! Zwiebler vor dem Aus

SID
Marc Zwiebler musste sich seinem irischen Gegner überraschend geschlagen geben

Die Medaillenträume des deutschen Badminton-Rekordmeisters Marc Zwiebler sind schon nach dem Auftaktspiel in Rio de Janeiro so gut wie beendet. Der 32-Jährige vom 1. BC Bischmisheim unterlag dem Iren Scott Evans überraschend 21:9, 17:21, 7:21.

Zwiebler ist in Rio an Position zwölf gesetzt, im zweiten und letzten Gruppenspiel am Sonntag trifft er auf Lokalmatador Ygor Coelho (Brasilien).

Nur der Gruppensieger qualifiziert sich für das Achtelfinale, das Zwiebler bei seinen ersten beiden Olympiateilnahmen 2008 in Peking und 2012 in London erreicht hatte. Vor den Sommerspielen hatte Zwiebler alle acht Aufeinandertreffen mit Evans gewonnen.

"Der erste Satz war zu einfach. Da hatte Evans große Probleme und hat den Satz dann recht schnell weggegeben", analysierte Zwiebler tief enttäuscht: "Im dritten Durchgang war ich unsicher, er hat perfekt gespielt. Es war sozusagen für mich eine Verkettung von allem Schlechten, was passieren konnte."

Die deutschen Badmintonspieler warten in Rio noch immer auf den ersten Sieg. Zuvor waren bereits Michael Fuchs (Bischmisheim) und Birgit Michels (Bonn) im Mixed nach der zweiten Niederlage ausgeschieden. Johanna Goliszewski (Mülheim) und Carla Nelte (Refrath) im Damendoppel verloren ebenfalls ihr zweites Gruppenspiel und haben nur noch theoretische Chancen auf den Einzug in die K.o.-Runde.

Olympia in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung