Cookie-Einstellungen
Olympia

Eisschnelllauf: Dufter enttäuscht über 1000 m - Gold in die Niederlande

SID
Eisschnellläufer Joel Dufter hat bei den Olympischen Winterspielen in Peking enttäuscht.

Eisschnellläufer Joel Dufter hat bei den Olympischen Winterspielen in Peking enttäuscht. Der deutsche Meister musste sich im 1000-m-Rennen am Freitag in 1:10,16 Minuten mit dem 26. Platz zufriedengeben.

Für das fünfte niederländische Eisschnelllauf-Gold in Peking sorgte Thomas Krol (1:07,92). Zweiter wurde Laurent Dubreuil aus Kanada (1:08,32) vor Harvard Holmefjord Lorentzen aus Norwegen (1:08,48).

Dufter war wegen einer Corona-Infektion verspätet nach Peking angereist. Zwei Tage nach seiner Ankunft war er ebenfalls 26. über 500 m (35,37 Sekunden) geworden. Sein Fokus lag seither auf der langen Sprintstrecke.

Am Samstag stehen mit den Massenstartrennen die letzten Eisschnelllauf-Entscheidungen der Winterspiele an. Neben Felix Rijhnen (Darmstadt) und Michelle Uhrig (Berlin) ist auch die fünfmalige Olympiasiegerin Claudia Pechstein am Start. Drei Tage vor ihrem 50. Geburtstag steht die Berlinerin bei ihren achten Winterspielen mutmaßlich zum letzten Mal auf olympischem Eis.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung