Cookie-Einstellungen
Olympia

Olympia - Eishockey mit FFP2-Maske: Kanada gegen Russland startet mit Verspätung

SID
Kanada vs. Russland fand mit FFP2-Masken statt.

Mit einer Stunde Verspätung haben die Rekord-Olympiasiegerinnen aus Kanada bei den Spielen in Peking auch ihr Eishockey-Vorrundenspiel gewonnen - mit Masken.

Gegen Russland siegten die Weltmeisterinnen 6:1 (2:0, 2:1, 2:0), zum ersten Mal in diesem Turnier nicht zweistellig.

Die Kanadierinnen hatten sich nach Angaben des kanadischen TV-Senders Sportsnet zunächst geweigert anzutreten, weil der Gegner ihnen keine negativen Corona-Testergebnisse vorgelegt habe. Somit ging es erst los, als beide Mannschaften unter ihren Gittern Mund- und Nasenschutz angelegt hatten. Im letzten Drittel spielten die Russinnen, immerhin dreimal WM-Dritte, ohne Masken.

Das russische Team, das in Peking wegen des Dopingskandals von Sotschi 2014 offiziell unter dem Namen des Russischen Olympischen Komitees (ROC) teilnimmt, war vor dem Turnierbeginn in Quarantäne. Bei sechs Spielerinnen waren PCR-Tests positiv ausgefallen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung