Cookie-Einstellungen
Olympia

Biathletinnen im Sprint weit abgeschlagen - Gold an Röiseland

Von SPOX/SID
Denise Herrmann landete im Sprint nur abgeschlagen im Feld.

Nach Denise Herrmanns Goldmedaille im Einzelrennen haben die deutschen Biathletinnen im Sprint ihr schlechtestes Olympia-Ergebnis der Geschichte eingefahren.

Vier Tage nach ihrem Triumph im Klassiker war Herrmann in Zhangjiakou über 7,5 km nach zwei Strafrunden weit abgeschlagen und musste sich mit Rang 22 begnügen.

Als beste Deutsche kam nur die fehlerfreie Olympia-Debütantin Vanessa Voigt als 18. gerade noch in die Top 20.

Für das zuvor schlechteste Sprint-Ergebnis bei Olympischen Winterspielen, bei denen die Biathletinnen seit 1992 um Medaillen kämpfen, hatten die Athletinnen des Deutschen Skiverbandes (DSV) 2014 in Sotschi gesorgt. Damals war Evi Sachenbacher-Stehle als beste Deutsche Elfte geworden.

"Damit kann ich unter dem Strich natürlich nicht zufrieden sein", sagte Herrmann in der ARD über ihre Leistung.

Schlechte Ausgangslage für die Verfolgung

Die fehlerfreie norwegische Topfavoritin Marte Olsbu Röiseland holte sich am Freitag nach dem Sieg mit der Mixed-Staffel schon ihre zweite Goldmedaille in Peking, zudem war sie im Einzel Dritte geworden. Die elfmalige Weltmeisterin siegte im Sprint vor der Schwedin Elvira Öberg (0 Strafrunden/+30,9 Sekunden) und der Italienerin Dorothea Wierer (0/+37,2).

In die Verfolgung am Sonntag (10.00 Uhr MEZ) geht Herrmann mit einer großen Hypothek, der Rückstand auf Röiseland beträgt 1:45,1 Minuten. Voigt geht 13,7 Sekunden vor Herrmann ins Rennen.

Auch Franziska Preuß (2 Strafrunden/+1,57,1 Minuten) auf Rang 30 und Vanessa Hinz (3/+2,40,0) als 55. blieben im Sprint deutlich hinter den Erwartungen zurück. Vor vier Jahren in Pyeongchang hatte Laura Dahlmeier Gold in Sprint und Verfolgung gewonnen.

Vor allem Preuß, die wegen einer Fußverletzung nach einem Treppensturz und einer Corona-Infektion eine zweimonatige Wettkampfpause hatte einlegen müssen, war untröstlich.

Preuß: "So sehe ich keinen Sinn mehr weiterzumachen"

"Mich nervt es einfach richtig, weil ich nicht die Biathletin sein kann, die ich sein möchte und eigentlich auch bin", sagte sie den Tränen nahe: "So sehe ich auch einfach keinen Sinn mehr weiterzumachen." Nach einem fehlerfreien Liegendschießen sei sie stehend "viel zu verkopft" gewesen: "Die Lockerheit ist komplett weg. Mir geht es auf der Strecke auch nicht gut."

Herrmann, die über die kürzeste aller Renndistanzen schon drei Weltcupsiege gesammelt hatte, ärgerte sich über ein Malheur beim ersten Schuss des Liegendanschlags. "Aus Versehen ist der erste Schuss schon rausgekommen", sagte die 33-Jährige: "Einfach den Abzug schon zu betätigen, obwohl man noch nicht auf der Scheibe ist, das kann passieren - aber es ist natürlich blöd, wenn es beim ersten Schuss und im Olympia-Rennen passiert."

Dennoch wollte sie den Sprint schnell abhaken. "In der Verfolgung heißt es Angriff nach vorn", sagte Herrmann - auch wenn die Ausgangslage alles andere als gut ist.

Die Männer starten am Samstag (10.00 Uhr MEZ) in das kürzeste Rennen über 10 km - allerdings ohne Routinier Erik Lesser, der im Einzel mit Platz 67 enttäuscht hatte. Der Deutsche Skiverband (DSV) nominierte Benedikt Doll und Roman Rees, die im Einzelrennen überzeugt hatten, sowie Johannes Kühn und Philipp Nawrath. Die Verfolgung findet am Sonntag (11.45 Uhr MEZ) statt.

PlatzNameNationZeit
GoldMarte Olsbu RoeiselandNorwegen20:44,3
SilberElvira OebergSchweden+30,9
BronzeDorothea WiererItalien+37,2

Biathlon: Sprint der Damen bei Olympia 2022 in Peking zum Nachlesen im Ticker

Das war's

Mittlerweile sind alle Teilnehmerinnen im Ziel angekommen. Roeiseland hold Gold, Oeberg Silber und Wierer Bronze.

Auch Hinz im Ziel

Mit einem Rückstand von 2:40.0 ist auch Hinz im Ziel. Aktuell liegt sie damit auf Platz 54.

Roeiseland holt Gold

Roeiseland steht als Gewinnerin fest. "Das war meine beste Performance aller Zeiten", sagt die Siegerin im Interview. "Das war Old-School-Biathlon. Ich bin wirklich überglücklich."

Alle Starterinnen im Rennen

Mittlerweile sind alle Teilnehmerinnen gestartet.

Preuss im Ziel

Mit einem Rückstand von fast zwei Minuten kommt Preuss im Ziel an. Damit liegt sie aktuell auf Rang 30.

Hinz mit drei Fehlern

Vanessa Hinz vergibt drei Schüsse im Stehen.

Dunklee im Ziel

Fehlerfrei kommt auch Dunklee im Ziel an, ist allerdings fast zwei Minuten langsamer als Roeiseland.

Herrmann ärgert sich

Im Interview nach dem Rennen ärgert sich Herrmann über das Rennen. "Unterm Strich kann ich nicht zufrieden sein. Bei der Verfolgung will ich aber wieder neu angreifen."

Zwei Fehler bei Preuss

Im Stehen verfehlt Preuss zweimal und bekommt 300 Meter Strafe.

Dunkleen fehlerfrei

Die Amerikanerin bleibt im Stehen fehlerfrei.

Hinz im Rennen

Auch die Deutsche Vanessa Hinz ist mittlerweile gestartet.

Oeberg ist durch

Elvira Oeberg ist im Ziel mit 30,9 Sekunden Rückstand auf Rang 1. Damit wäre aktuell eine Silbermedaille drin für die Schwedin.

Charvatova mit einem Fehler

Im Liegen war sie fehlerfrei geblieben, im Stehen verpasst sie dann jedoch einen Schuss.

Voigt ist durch

Mit einem Rückstand von 1:31.4 ist Voigt im Ziel angekommen. Das bedeutet aktuell Rang 15, drei Plätze vor Herrmann.

Magnusson im Ziel

Anna Magnusson ist im Ziel und liegt mit ihrer Zeit aktuell auf Platz 6.

Hauser im Ziel

Lisa-Theresa Hauser ist im Ziel angekommen und liegt aktuell auf Rang 3.

Preuss startet

Franziska Preuss startet ins Rennen.

Elvira Oeberg ohne Fehlschuss

Auch im Stehen bleibt die Schwedin ohne Fehler.

Voigt trifft erneut alles

Vor dem Weg in die letzte Schleife bleibt Voigt erneut fehlerfrei. Stark!

Wierer im Ziel alles

Mit einem Rückstand von 37 Sekunden auf Roieseland ist Wierer im Ziel. Aktuell reicht das für Platz 2.

Elvira Oeberg beim Liegendanschlag

Die Schwedin bleibt fehlerfrei und ist Stand jetzt 0,4 Sekunden vor Roieseland.

Herrmann im Ziel

Mit einem deutlichen Rückstand von 1:45.1 Minuten auf Platz 1 ist auch Hermann im Ziel. Schade, das war heute nichts mit einer weiteren Medaille.

Voigt beim Liegendanschlag

Voigt bleibt im Liegen fehlerfrei.

Wierer holt auf

Dorothea Wierer ist beim Schießen im Stand blitzschnell und fehlerfrei. Momentan ist die Italienerin auf Silberkurs. 13 Sekunden fehlen auf Roieseland.

Herrmann geht in letzte Runde

Herrmann ist schon in der letzten Runde.

Roeiseland ebenfalls im Ziel

Roeiseland ist im Ziel - und das fehlerfrei. Starke Vorstellung der Norwegerin! Das sollte für eine Medaille reichen!

Eckhoff ist durch

Mit einer Zeit von 22:00.4 Minuten und zwei Fehlern ist die Norwegerin als Erste im Ziel.

Voigt startet ins Rennen

Die Deutsche Vanessa Voigt ist soeben auch gestartet.

Hermann im Stand

Herrmann erneut mit einem Fehler im Stehen.

Stremous auf Rang 2

Alina Sergejewna Stremous liegt mit 54,3 Sekunden Rückstand aktuell auf Rang 2.

Roeiseland auch im Stand perfekt

Auch im Stehen trifft die Norwegerin alle Scheiben. Stark!

Eckhoff am Schießstand

Beim ersten Schießen im Stehen verschießt Eckhoff einmal.

Roeiseland baut Vorsprung aus

Bisher ist nur Roiseland ohne Fehlschuss und kann so ihre Führung weiter ausbauen.

Herrmann beim Liegendanschlag

Beim ersten Schießen verfehlt Herrmann den ersten Schuss, trifft aber die folgenden vier sicher.

Roeiseland setzt sich auf eins

Marte Olsbu Roiseland ist bei ihrem ersten Schießen treffsicher und übernimmt die Führung.

Braisaz-Bouchet mit Fehlschuss

Auch die erste Verfolgerin Justine Braisaz-Bouchet verfehlt einmal und kann sie so nicht auf Platz 1 vorschieben.

Eckhoff beim Liegendanschlag

Eckhoff ist auch schon beim ersten Schießen angekommen. Sie lässt sich viel Zeit, verfehlt aber trotzdem einmal.

Herrmann macht sich auf

Die Deutsche Denise Herrmann startet als Neunte in das Rennen!

Das Rennen läuft!

Das Rennen ist gestartet und gleich zum Anfang geht Tiril Eckhoff auf die Strecke.

Biathlon: Sprint der Damen bei Olympia 2022 in Peking heute im Liveticker - vor Beginn

Vor Beginn: Die deutsche Mannschaft geht heute wieder mit Denise Herrmann, Vanessa Voigt, Vanesa Hinz und Franziska Preuß in den Wettkampf. Das Quartett war bereits sehr erfolgreich beim Einzel über 15 Kilometer, bei dem Denise Herrmann die Goldmedaille holte. Voigt verpasste das Treppchen nur knapp mit dem vierten Platz. Gesucht wird heute die Nachfolgerin von Laura Dahlmeier, zu den Favoritinnen gehören unter anderem Tiril Eckhoff und Marte Olsbu Röiseland aus Norwegen.

Vor Beginn: Die Biathleten und Biathletinnen sind für die europäischen Fans jeweils zu angenehmen Zeiten zu sehen, so auch heute. Der Sprint über 7,5 Kilometer startet um 10 Uhr.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Liveticker zum Biathlon-Sprint der Damen bei Olympia 2022 in Peking!

Biathlon: Sprint der Damen bei Olympia 2022 in Peking heute im TV und Livestream

Eurosport überträgt die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking täglich auf Eurosport 1 im Free-TV sowie auf Eurosport 2 im Pay-TV. Diese Livebilder sind zudem im kostenpflichtigen Livestream zu sehen. Im Free-TV zeigt heute außerdem ARD Olympia 2022, die Übertragung ist auch im Sportschau-Livestream zu empfangen.

Auf DAZN habt Ihr Eurosport 1 und Eurosport 2 als feste Sender rund um die Uhr, wodurch auch dort die kompletten Olympischen Winterspiele 2022 zu sehen sind.

Für 29,99 Euro pro Monat oder im Jahresabonnement für 274,99 Euro pro Jahr könnt Ihr DAZN als neue oder wiederkehrende Kunden abonnieren.

Biathlon bei den Olympischen Spielen 2022: Der Zeitplan

TagDatumUhrzeit (MEZ)WettkampfSieger/in
2Sa., 5. Februar10:004 × 6 km Mixed-StaffelNorwegen
4Mo., 7. Februar10:0015 km Einzel DamenDenise Herrmann
5Di., 8. Februar09:3020 km Einzel HerrenQuentin Fillon Maillet
8Fr., 11. Februar10:007,5 km Sprint Damen
9Sa., 12. Februar10:0010 km Sprint Herren
10So., 13. Februar10:0010 km Verfolgung Damen
10So., 13. Februar11:4512,5 km Verfolgung Herren
12Di., 15. Februar10:004 × 7,5 km Staffel Herren
13Mi., 16. Februar08:454 × 6 km Staffel Damen
15Fr., 18. Februar10:0015 km Massenstart Herren
16Sa., 19. Februar10:0012,5 km Massenstart Damen
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung