Cookie-Einstellungen
Olympia

Olympia: Deutsche Handballer verlieren knapp gegen Europameister Spanien

Von SPOX / SID
Johannes Bitter kassierte mit dem DHB-Team eine bittere Pleite gegen Spanien.

Bitterer Olympia-Auftakt für die deutschen Handballer: Nach einem Krimi verloren Kapitän Uwe Gensheimer und Co. gegen Spanien.

Philipp Weber war außer sich. "Es ist schwierig, jetzt gerade vernünftige Worte zu finden, weil ich extrem sauer bin", schimpfte der Spielmacher der deutschen Handballer nach dem höchst unglücklich verlorenen Krimi zum Olympia-Auftakt gegen Europameister Spanien. Er fühle sich "schon ein bisschen verarscht", sagte Weber nach der 27:28-Niederlage, "wenn zwei Mal infolge das gleiche passiert".

Statt ein erstes Ausrufezeichen auf dem Weg in Richtung der angepeilten Medaille zu setzen und mit ein wenig Gelassenheit an die kommenden schweren Aufgaben gehen zu können, kochten nach dem 27:28 die Emotionen hoch. Zwei umstrittene Stürmerfouls gegen das deutsche Team in den Schlussminuten verhinderten ein Happy End nach tollem Kampf.

Sehr zum Frust von Bitter, der nach dem Spiel im ZDF in Richtung der Spanier giftete: "Da sind Sachen passiert, die man im Handball nicht sehen möchte. Ein Gegenspieler hat den Ball mit Absicht nass gemacht, damit wir einen technischen Fehler machen. Dazu zwei Schiedsrichter-Entscheidungen. Vielleicht bin ich noch nicht auf dem Niveau, dass ich das machen muss."

Bundestrainer Alfred Gislason sagte: "Das ist ein enttäuschender Start, denn wir hätten mehr verdient gehabt". Natürlich wurmten auch ihn die fragwürdigen Schiedsrichter-Entscheidungen, doch der Isländer biss sich auf die Zunge. Er attestierte seiner Mannschaft - zurecht - einen phasenweise starken Auftritt und lenkte die Konzentration auf die kommenden Aufgaben. "Wir haben nicht viel Zeit und müssen uns auf Argentinien vorbereiten", sagte Gislason: "Das wird kein einfaches Spiel."

Olympia: DHB-Team will sich "nicht zu viel den Kopf zerbrechen"

Das Duell gegen die Südamerikaner steht für Kapitän Uwe Gensheimer und Co. am Montag (4.00 Uhr im LIVETICKER) auf dem Programm. Die weiteren Gegner in der schweren Vorrundengruppe A sind Rekordweltmeister Frankreich, der EM-Dritte Norwegen und Brasilien. Die ersten vier Mannschaften der Sechsergruppe ziehen ins Viertelfinale ein.

"Es ist wichtig, dass wir uns jetzt nicht zu viel den Kopf zerbrechen", gab Kapitän Uwe Gensheimer die Marschroute vor: "Klar wollten wir mit einem Sieg in das Turnier starten, aber wir kennen die Konstellation und dürfen jetzt nicht zu lange hadern, weil schon am Montag der nächste Gegner kommt." DHB-Vizepräsident Bob Hanning nannte es jedenfalls "ein gutes Zeichen, dass wir gegen Spanien so gut mithalten konnten. Es ist immer noch alles offen."

Olympia: Knorr stellt neuen Rekord auf

Bester Torschütze der DHB-Auswahl zum Turnier-Auftakt im Yoyogi National Stadium von Tokio war der starke Steffen Weinhold. Zudem zeigte Keeper Johannes Bitter in der ersten Halbzeit eine starke Leistung. Der Team-Oldie, der mit seinem 165. Länderspieleinsatz am Samstag im Alter von 38 Jahren und 325 Tagen zum ältesten Handballer aufstieg, der jemals für Deutschland bei Olympischen Spielen aufgelaufen ist, hatte von Gislason den Vorzug vor dem langjährigen Stammkeeper Andreas Wolff erhalten.

Ein Fingerzeig für den weiteren Turnierverlauf sei das allerdings nicht, betonte Gislason: "Ich entscheide das von Spiel zu Spiel." Auch Juri Knorr, einer von sechs Olympia-Debütanten im deutschen Team, stellte am Samstag übrigens einen Rekord auf: Mit 21 Jahren und 76 Tagen löste er Jochen Fratz als jüngster Olympia-Handballer der DHB-Geschichte ab.

Handball - Deutschland vs. Spanien bei Olympia 2021: Das Spiel im Liveticker zum Nachlesen

Fazit: In einem echten Handball-Krimi hat den Deutschen am Ende ein wenig Glück gefehlt. Nach starker erste Halbzeit wollten die Fehler im Aufbauspiel nicht so richtig aufhören, woraufhin Spanien immer wieder zu vielversprechenden Umschaltaktionen kam. In der Schlussphase war es dann Alex Duchebaev, der Spanien spät durch zwei wichtige Treffer auf die Siegerstraße brachte. Deutschland muss sich nach dieser Leistung aber keinesfalls verstecken. Im nächsten Spiel gegen Argentinien am Montag (4.00 Uhr im LIVETICKER) stehen die Gislason-Männer zwar bereits unter Zugzwang, nach dem Auftreten im heutigen Spiel spricht aber nichts gegen ein erfolgreiches Turnier.

60.: Schlusspfiff! Deutschland verliert gegen Spanien mit 27:28.

Handball - Deutschland vs. Spanien bei Olympia 2021: Vorrundenspiel JETZT im Liveticker - Spielende

60.: Ein letzter Freiwurf für Deutschland. Die Uhr ist bereits abgelaufen, es fehlt ein Tor. Die Spanier bilden einen riesigen Abwehrblock, Weber versucht es für Deutschland und wirft über das Tor. Deutschland verliert gegen Spanien!

60.: Ist das bitter! Deutschland spielt geduldig im Aufbau und mit einem Mann mehr auf dem Feld, weil Wolff vom Feld genommen wird. Doch dann das Offensivfoul.

60.: Erneut Duchebaev, der für Spanien zur Führung trifft. Auszeit Deutschland - 42 Sekunden sind noch auf der Uhr.

59.: Was für ein Wurf Duchebaev, der den Ball ins Netz knallt. Auf der Gegenseite unterläuft Schiller das Stürmerfoul - wie bitter. Ballbesitz Spanien.

59.: Der deutsche Mittelblock wirft sich nun in jeden Wurf und bringt die Spanier an den Rand der Verzweiflung. 27:26 - Auszeit Spanien!

58.: Noch drei Minuten! Weber findet Pekeler endlich mal wieder und schon gibt es Siebenmeter. Gensheimer verwandelt sicher und sorgt für viel Euphorie auf der deutschen Bank. Was für ein Krimi!

57.: Weinhold in gewohnter Manier mit kurzem Prellwurf und anschließendem Treffer. Anschließend Stürmerfoul von Spanien und die Chance für Deutschland, in Führung zu gehen.

56.: Siebenmeter für Spanien, Kühn stand bei seiner Abwehraktion im Kreis. Gomez verwandelt wieder einmal tadellos.

55.: 2-Minuten Strafe gegen Gurbindo (Spanien). Hartes Foul an Schiller, der freistehend werfen will.

53.: Überragend wie Steffen Weinhold sich in die Abwehrreihe der Spanier wirft. Siebenmeter für Deutschland: Gensheimer ersetzt nun Schiller an der Linie und trifft in die Maschen. Ausgleich 24:24.

51.: Deutschland geht zehn Minuten vor Schluss in Führung! Kühn trifft freistehend im Umschaltspiel, doch im direkten Gegenzug gleicht Spanien wieder aus.

50.: Stürmerfoul von Spanien. Deutschland nimmt sich Zeit im Aufbau, Knorr versucht es fresch und ansatzlos, sein Wurf geht aber nur an den Pfosten.

49.: Wolff zeigt seine erste Parade, kurz darauf scheitert Garmiento erneut an Wolffs Fuß - Spanien nimmt umgehend die Auszeit!

48.: Figueras wird am Kreis wieder stark angespielt und gibt Wolff keine Chance sich auszuzeichnen. Auf der Gegenseite wird Pekeler von Kühn angespiel, Pekeler trifft anschließend per Lupfer. Es entwickelt sich ein packendes Finale.

47.: Ausgleich! Kastening wuselt sich durch und verwandelt stark.

46.: Spanien verteidigt sehr offensiv und zwingt Deutschland zu überhasteten Würfen. Dadurch kann sich Perez de Vargas auszeichnen. Im deutschen Tor kommt nun der Wechsel: Spanien-Schreck Andi Wolff kommt für Bitter.

44.: 2-Minuten-Strafe gegen Johannes Kühn (Deutschland). Jogi Bitter ist noch nicht so präsent wie in der ersten Hälfte. In Unterzahl finden die Deutschen aber nun wieder ihre Spieler am Kreis. Drux kommt durch und verkürzt.

43.: Was für Emotionen. Lemke holt nach Ballgewinn den Siebenmeter heraus und schreit danach über das gesamte Spielfeld seine Freude raus. Marcel Schiller scheitert aber zum zweiten Mal am starken Perez de Vargas. Das Warten auf den Ausgleich geht weiter.

41.: Knorr spielt im Aufbau jetzt die zentrale Rolle, hat aber Probleme gegen die aggressive Verteidigung der Spanier. Pekeler wuchtet sich mal am Kreis durch und verwandelt gegen Perez de Vargas. Zwanzig Sekunden später trifft Kühn nach Parade von Bitter. So schnell kann es gehen.

39.: Knorr kommt nun wieder ins Spiel. Spanien spielt es nun sehr kreativ über mehrere kunstvolle Pässe bis auf die Außenposition. Deutschland steht bereits bei neun Ballverlusten und muss nun wieder zur alten Stärke zurückfinden.

37.: Siebenmeter nun auf beiden Seiten. Schiller verwandelt durch die Beine von Perez de Vargas und auf der Gegenseite wird Häfner bei der Abwehr im Kreis erwischt. Bitter kommt nicht an den Ball - Auszeit Deutschland!

35.: Die deutsche Offensive leistet sich nun zu viele Fehler. Wieder wird ein ungenauer Querpass abgefangen und führt zum Konter. Jetzt müssen die Deutschen aufpassen, sonst zieht Spanien weg.

33.: Duchebaev zeigt sich mal und trifft wuchtig in die Maschen. Im Gegenzug versucht Häfner Kastening anzuspielen und bleibt hängen. Sole trifft mal wieder im Umschaltspiel.

32.: Weinhold trifft aus dem zentrum, doch auf der Gegenseite ist Bitte rnoch nicht im Tor, weshalb die Spanier direkt wieder verkürzen können.

31.: Weiter geht's in Kokuritsu Yoyogi Kyōgijō. Deutschland ist noch 1:48 Minuten in Unterzahl und hat Ballbesitz.

Halbzeitfazit: Deutschland geht mit einer 13:12-Führung in die Halbzeit - und das verdient. Allen voran Jogi Bitter spielt brutal stark auf und hat mittlerweile bereits knapp zehn Paraden gesammelt. Offensiv wirkt das Gislason-Team dank Philipp Weber sehr spielfreudig und tritt sehr variabel auf. Anfangs hielt Perez de Vargas die Spanier noch im Spiel, später konnte er gegen die freien Abschlüsse kaum etwas ausrichten. Dennoch zeigen die Deutschen im Spielaufbau kein fehlerfreies Spiel und hielten den Gegner in der Folge durch einfache Kontersituationen im Spiel. Hier ist heute ein Sieg möglich!

Handball - Deutschland vs. Spanien bei Olympia 2021: Vorrundenspiel JETZT im Liveticker - Ende 1. Halbzeit

30.: Halbzeit!

29.: 2-Minuten-Strafe gegen Johannes Golla (Deutschland). Mit viel Glück kommt Juri Knorr hier zu seinem ersten Turniertreffer. Der 21-Jährige kann einen durchgerutschten Pass von Drux frei ausnutzen. Deutschland geht mit einer Führung in die Pause!

28.: Beide Teams schenken sich gar nichts. Die Angriffssequenzen der Spanier dauern sehr lange und geben Bitter bessere Abwehrchancen. Golla trifft auf der Gegenseite nach starkem Anspiel von Häfner. Die letzte Minute dieser ersten Hälfte läuft.

26.: Direkt aus der Auszeit heraus unterläuft Drux ein einfacher Abspielfehler, den Macheda im Konter ganz einfach nutzen kann. Spanien trifft derzeit fast ausschließlich nach deutschen Fehlern.

25.: Gensheimer belohnt eine starke Abwehrsequenz der Deutschen. Pekeler und Golla machen die Mitte dicht und erobern anschließend einen abgefälschten Ball. Schiller kommt nun wieder in die Partie und bringt etwas Ruhe in den Aufbau. Auszeit Deutschland.

23.: Nun lässt Deutschland etwas Federn, Weber unterläuft der nächste Fehlpass im Aufbauspiel und prompt schalten die Spanier über Macheda um - Ausgleich!

21.: Wird das hier ein Duell der Torhüter? Bitter versucht den Touchdown-Pass auf Gensheimer, doch Perez de Vargas fängt seinen Pass kur vor der Mittellinie ab und leitet den einfach Abschluss für die Spanier ein.

20.: Die nächste Parade von Jogi Bitter! Der Hamburger macht bis hierhin den Unterschied. Aber auch Perez de Vargas ist auf der Gegenseite stark im Spiel und hält gegen Gensheimer.

18.: Drei-Tore-Führung für Deutschland. Kastening wird gut am Kreis freigespielt und trifft - Spanien nimmt die erste Auszeit. Aktuell sind die Deutschen vor allem mental besser im Spiel. Das Gislason-Team bestimmt Ton und Tempo auf dem Feld.

16.: 2-Minuten-Strafe gegen Steffen Weinhold (Deutschland). In Überzahl versucht Perez de Vargas nach Fehlwurf Drux den Wurf aufs leere Tor, der geht aber knapp links vorbei. Deutschland hat Glück und trifft über Golla am Kreis. Man könnte fast denken die Deutschen kopieren das starke spanische Spiel am Kreis.

15.: Steffen Weinhold! Erst gleicht Drux aus freier Lage aus, dann ist es Steffen Weinhold, der über außen zur Führung kommt. Im direkten Gegenzug klaut Weinhold den Spaniern im Aufbau den Ball und legt stark für Kastening auf - Führung!

13.: Spanien verteidigt Weber jetzt etwas höher und zwingt Deutschland zum Distanzwurf - Drux verwirft deutlich. Spanien auf der Gegenseite versucht es mit Figueras am Kreis, der es wie Pekeler vor wenigen Minuten aus der Drehung versucht - sein Fuß stand jedoch im Kreis.

12.: Die Partie ist in diesen ersten Minuten absolut ausgeglichen. Beide Teams verteidigen sehr offensiv und am Kreis ohne Rücksicht auf Verluste. Deutschland ist hier absolut auf Augenhöhe.

10.: Schon wieder Pekeler. In Überzahl findet Weber Pekeler am Kreis, der erneut sicher verwandelt. Philipp Weber spielt in diesen ersten Minuten eine ganz starke Partie.

9.: 2-Minuten-Strafe gegen Eduardo Gurbindo (Spanien). Pekeler verwandelt einen spektakulären Wurf mit Rücken zum Tor. Währenddessen wurde er unter anderem gefoult - Deutschland spielt in Überzahl.

8.: Wieder finden die Spanier Figueras am Kreis, der aus kürzester Distanz halbhoch einnetzt.

6.: Pekeler holt nach No-Look-Pass von Weber einen 7-Meter raus. Marcel Schiller scheitert aber am rechten Fuß von Perez de Vargas.

5.: Jogi Bitter spielt in diesen ersten Minuten wirklich stark. Der deutsche Keeper hält zahlreiche Würfe der Spanier und hält Deutschland vorerst im Spiel. Offensiv haben die Deutschen noch Anlaufschwierigkeiten.

4.: Figueras wird am Kreis gut freigespielt und trifft gegen Bitter, auf der Gegenseite wirft Gensheimer freistehend nur an die Latte.

3.: Philipp Weber gleicht auf der Gegenseite in Unterzahl aus.

1.: 2-Minuten-Strafe gegen Steffen Weinhold (Deutschland). Den anschließenden 7-Meter-Wurf verwandelt Aleix Gomez sicher.

1.: Spanien bekommt den ersten Ballbesitz und wirft an. Auf geht's!

Handball - Deutschland vs. Spanien bei Olympia 2021: Vorrundenspiel im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: Die Schiedsrichter der heutigen Partie kommen aus Schweden: Mirza Kurtagic und Mattias Wetterwik werden diesen europäischen Handball-Klassiker leiten.

Vor Beginn: Das deutsche Team betritt zuerst das Spielfeld, kurz darauf laufen auch die Spanier ein. Gleich laufen die Nationalhymnen und dann geht es hier rund.

Vor Beginn: Die Gruppe A, in der sich die deutsche Handball-Nationalmannschaft befindet, ist voll mit Handball-Topnationen. Zu den Gruppengegnern zählen neben Spanien unter anderem auch Frankreich und Norwegen. Es wird also keine leichte Aufgabe für die Deutschen.

Vor Beginn: Bereits um 9.15 Uhr geht das Spiel in Kokuritsu Yoyogi Kyōgijō, Tokio, los.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Olympia-Vorrundenpartie zwischen Deutschland und Spanien.

Handball - Deutschland vs. Spanien bei Olympia 2021: Vorrundenspiel im TV und Livestream

Ihr könnt den Olympia-Auftakt der deutschen Handballer im Free-TV bei Eurosport und im ZDF live verfolgen, beim ZDF beginnt die Übertragung des Spiels um 9.03 Uhr. Beide bieten zudem jeweils auch einen Livestream an. Der Stream bei Eurosport ist kostenpflichtig, das ZDF bietet seinen gratis an.

Falls Ihr jedoch ein DAZN-Abonnement habt, dürft Ihr ohne Kosten den Eurosport-Livestream nutzen, da wegen der Kooperation zwischen DAZN und Eurosport beide Eurosportkanäle auch beim "Netflix des Sports" abrufbar sind.

Der Preis für das DAZN-Abo beträgt 14,99 Euro im Monat oder 149,99 Euro im Jahr. Vorher könnt Ihr DAZN jedoch noch einen Monat lang gratis testen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung