Cookie-Einstellungen
Wintersport

Dreifach-Erfolg für Russlands Paarläufer

SID
Maxim Trankow (r.) und Tatjana Wolososchar sind Vizeweltmeister im Eiskunstlauf
© Getty

Nach der verletzungsbedingten Absage der Chemnitzer Weltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy haben die russischen Paare bei der Eiskunstlauf-EM in Sheffield einen Dreifach-Erfolg gefeiert. Ihren ersten gemeinsamen Titel sicherten sich wie erwartet die Vizeweltmeister Tatjana Wolososchar und Maxim Trankow mit 210,45 Punkten.

Silber ging an Vera Bazarowa und Yuri Larionow (193,79), Bronze an Ksenia Stolbowa und Fedor Klimow (171,81).

Für eine positive Überraschung aus deutscher Sicht sorgten die Berliner Mari Vartmann und Aaron van Cleave (154,99), die sich bei ihrem ersten gemeinsamen EM-Auftritt mit einer überzeugenden Kürleistung vom siebenten auf den fünften Platz verbesserten.

Hausch und Wende stürzen und werden Siebter

Hingegen büßten die Oberstdorfer Maylin Hausch und Daniel Wende (148,82) nach mehreren Stürzen zwei Plätze ein und wurden Siebter.

Die viermaligen Europameister Savcheno/Szolkowy hatten wegen eines Muskelfaserrisses der 28-Jährigen kurzfristig ihren Start abgesagt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung