Cookie-Einstellungen
Wintersport

Skisprung-Weltcup hat Schmitt wieder

SID
Martin Schmitt kehrt voraussichtlich in Klingenthal in den Weltcup zurück
© sid

Martin Schmitt kehrt nach überstandenem Erschöpfungssyndrom in dieser Woche auf die Schanze zurück. Er soll am 3. Februar in Klingenthal auch wieder im Weltcup starten.

Skisprung-Vizeweltmeister Martin Schmitt wird nach überstandenem Erschöpfungssyndrom in dieser Woche auf die Schanze zurückkehren.

Nach einem Spezialtraining mit Heimtrainer Rolf Schilli soll der 31-Jährige voraussichtlich am 3. Februar in Klingenthal sein Weltcup-Comeback geben. Das kündigte Bundestrainer Werner Schuster an.

"Kraft getankt"

"Martin hat Kraft getankt und ist mental wieder frisch. Er wird bei der Team-Tour wieder zum deutschen Team stoßen, voraussichtlich in Klingenthal", sagte Schuster dem "SID".

Das Skifliegen am kommenden Wochenende (30./31. Januar) in Oberstdorf kommt für Schmitt wohl noch zu früh. Nach Klingenthal soll das deutsche Olympiateam mit Schmitt auch beim Finale der Team-Tour am 6./7. Februar in Willingen starten.

Der Schwarzwälder ("Hungern hat mich krank gemacht") pausiert seit dem Skifliegen am zweiten Wochenende in Bad Mitterndorf im Weltcup und absolvierte mit Teamarzt Dr. Mark Dorfmüller ein spezielles Aufbauprogramm.

Schlierenzauer feiert Doppelsieg

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung