-->
Cookie-Einstellungen
Wintersport

Deutsche Rodlerinnen feiern Vierfach-Sieg

SID
Tatjana Hüfner führt das deutsche Quartett an
© sid

Die deutschen Rennrodlerinnen haben auch beim Weltcup im sächsischen Altenberg triumphiert. Tatjana Hüfner siegte vor Natalie Geisenberger, Anke Wischnewski und Corinna Martini.

Angeführt von Tatjana Hüfner (Oberwiesenthal) haben die deutschen Rennrodlerinnen den zweiten Vierfach-Triumph des olympischen Winters gefeiert.

Die Olympiadritte Hüfner siegte beim Viessmann Weltcup im sächsischen Altenberg nach zwei Läufen in 1:47,555 Minuten vor Vizeweltmeisterin Natalie Geisenberger (Miesbach/0,189 Sekunden zurück) und übernahm damit auch wieder die alleinige Führung im Gesamtweltcup.

Anke Wischnewski (Oberwiesenthal/0,439) untermauerte als Dritte erneut ihren Anspruch auf das dritte Olympiaticket im deutschen Damenteam.

Corinna Martini (Winterberg) wurde mit einem Rückstand von 0,870 Sekunden auf Hüfner Vierte.

Die deutschen Damen sind damit im Weltcup seit über zwölf Jahren und 93 Rennen unbesiegt.

Deutsche Rodler verpassen das Podest

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung