Cookie-Einstellungen
Volleyball

Deutsche Volleyballer schlagen Bulgarien - EM-Viertelfinale gegen Italien

SID

Die deutschen Volleyballer haben bei der EM das Viertelfinale erreicht und stehen damit zum fünften Mal in Folge in der Runde der besten Acht. Die Mannschaft von Bundestrainer Andrea Giani gewann das Achtelfinale am Sonntag im tschechischen Ostrau gegen Bulgarien mit 3:1 (25:14, 18:25, 25:19, 25:22). Nächster Gegner ist nun Italien, das Viertelfinale findet am Mittwoch erneut in Ostrau statt.

Deutschland geht dann als Außenseiter in das Duell mit dem sechsmaligen Europameister, der im Achtelfinale Lettland beim 3:0 keine Chance ließ. Die echten Glanzzeiten der Italiener liegen allerdings schon eine Weile zurück, den letzten EM-Titel errangen sie im Jahr 2005. In den 1990er-Jahren krönte sich Italien zudem dreimal zum Weltmeister.

Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) fuhr am Sonntag den fünften Sieg im sechsten Turnierspiel ein, nur das Duell mit Olympiasieger Frankreich in der Gruppenphase ging verloren (1:3). Auch bei dieser EM hält Deutschland damit zumindest das Niveau der vergangenen Jahre: Seit 2013 gelang stets der Sprung ins Viertelfinale - nur 2017 schaffte die DVV-Mannschaft es allerdings über diese Runde hinaus: Vor vier Jahren wurde Deutschland in Polen Vize-Europameister und kam dem Titel damit so nah wie nie.

Die EM 2021 findet in Estland, Finnland, Polen und Tschechien statt, die Halbfinals und Medaillenspiele werden am kommenden Wochenende in Kattowitz ausgetragen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung