Cookie-Einstellungen
UFC

UFC: Derrick Lewis knockt Curtis Blaydes aus und stellt Rekord ein

Von SPOX
Derrick Lewis gewann gegen Curtis Blaydes.

Mit einer eindrucksvollen Vorstellung hat sich der Derrick Lewis in der UFC Fight Night gegen Curts Blaydes durchgesetzt und dabei einen Rekord eingestellt.

Blaydes war in der ersten Runde sehr effektiv, landete harte Kombinationen und zermürbte Lewis' Beine mit Tritten. Er beendete die erste Runde mit 28-7 Schlägen gegen Lewis. Lewis landete zwar früh eine harte Rechte, die Blaydes kurzzeitig ins Wanken brachte, aber ansonsten hatte Blaydes alles unter Kontrolle.

In der zweiten Runde war es dann soweit. Blaydes ging mit seinem Körper nach unten, um Lewis zu Boden zu bringen, doch "The Beast" traf ihn mit einem Uppercut. Blaydes war sofort weg und fiel bewusstlos auf die Matte. Dort kassierte er noch zwei harte Treffer, ehe der Kampf beendet wurde.

"Das war der einzige Schlag, auf den ich den ganzen Kampf gewartet habe", sagte Lewis nach dem Kampf bei ESPN. "Ich wusste, dass er runtergehen würde. Das ist alles, worauf ich gewartet habe. Ich habe mir keine Gedanken gemacht, was ich für einen Schlag nehmen würde. Ich musste ihn einfach nur treffen.

Durch den K.o. ist Lewis nun mit Vitor Belfort gleichgezogen. Beide haben nun 12 UFC-Knockouts auf dem Konto.

Wie es für Lewis (25-7) weitergeht, ist fraglich. Ein Titelkampf ist allerdings ausgeschlossen. Der aktuelle Titelhalter Stipe Miocic trifft bei UFC 260 auf Francis Ngannou. Wie UFC-Präsident Dana White bereits verriet, wird der Gewinner auf Jon Jones treffen. Gut möglich ist daher entweder ein Rückkampf gegen Blaydes (14-3) oder ein Rückkampf gegen Alexander Volkov (33-8).

 

Werbung
Werbung