UFC

UFC: Conor McGregor schlägt Cerrone nach 40 Sekunden K.o. und erlebt Traum-Comeback

Von SPOX
Conor McGregor feierte in der UFC ein eindrucksvolles Comeback.

Conor McGregor hat nach einer 15-monatigen Pause ein eindrucksvolles Comeback gefeiert. Der 31 Jahre alte Ire besiegte in Las Vegas den Amerikaner Donald Cerrone nach nur 40 Sekunden Kampfzeit durch technischen K.o.

Für den populären Mixed-Martial-Arts-Kämpfer McGregor war es der erste Sieg seit November 2016. Seinen bislang letzten Kampf hatte der ehemalige UFC-Champion im Leicht- und im Federgewicht im Oktober 2018 gegen den Russen Khabib Nurmagomedov verloren.

Diesmal war es dagegen eine schnelle Angelegenheit, McGregor attackierte "Cowboy" vom Beginn weg und traf den US-Amerikaner mehrfach mit der Schulter und ließ dann einen Tritt gegen den Kopf folgen, was schließlich zum technischen K.o. führte.

"Schreibt meinen Namen noch einmal in die Geschichtsbücher", sagte McGregor nach dem Fight im Octagon. "Das ist für meine irischen Landsleute und meine Mama daheim." Für Cowboy war es dagegen die 14. Niederlage im 50. Kampf, trotzdem will der 36-Jährige aber weitermachen.

McGregor tönt: "Jeder dieser Narren kann zu mir kommen"

"Er hat mich voll erwischt. Ich weiß nicht, wo es herkam. So etwas habe ich noch nie erlebt. Meine Nase hat sofort angefangen zu bluten", musste Cerrone nach dem Kampf eingestehen, der noch nie in seiner Karriere solch eine schnelle Niederlage hatte einstecken müssen.

Nach seinem Triumph kniete sich McGregor auf den Boden des Rings und blickte von den Emotionen gepackt nach oben. Erst danach posierte er auf seine typische Weise mit der irischen Flagge.

Für McGregor ist es der drittschnellste Sieg seiner Karriere. "Ich mag das Welter-Gewicht", sagte McGregor direkt nach dem Kampf. "Ich fühle mich richtig gut und bin völlig unversehrt aus diesem Fight gekommen. Ich bin in Form und werde weiter daran arbeiten, dass ich mein altes Niveau erreichen werde."

The Notorious hatte anschließend auch noch eine Kampfansage für alle weiteren potenziellen kommenden Gegner parat. "Jeder dieser Narren kann zu mir kommen. Jeder Einzelne, es spielt für mich keine Rolle." McGregor plant für dieses Jahr, noch zwei weitere Male in das Octagon zu steigen. Angepeilt wird wohl ein Rückkampf mit Khabib Nurmagomedov, auch UFC-Weltergewicht-Champion Kamaru Usman und BMF-Titelträger Jorge Masvidal gelten als Kandidaten.

Geld verdient hat er diesem noch jungen Jahr aber ohnehin schon reichlich. Für den Kampf gegen Cerrone sackte McGregor rund drei Millionen Dollar ein.

Conor McGregor vs. Cowboy Cerrone im Head-to-Head

Conor McGregor Donald Cerrone
31Alter36
1,75 mGröße1,85 m
71 kgGewicht71 kg
188 cmReichweite185,4 cm
22-4-0Bilanz (W-L-D)36-14-0
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung