Cookie-Einstellungen
Tennis

Struff verpasst Viertelfinale nach hartem Kampf - Der Ticker zum Nachlesen

Von Spox
Jan-Lennard Struff steht zum zweiten Mal bei den French Open im Achtelfinale.

Jan-Lennard Struff verliert bei den French Open gegen den Argentinier Diego Schwartzman. Der Deutsche vergibt im ersten Satz reihenweise Satzbälle. Der Ticker zum Nachlesen.

Jan-Lennard Struff hat das Viertelfinale der French Open verpasst.

Der 31 Jahre alte Warsteiner unterlag dem Argentinier Diego Schwartzman am Montag im Achtelfinale mit 6:7 (9:11), 4:6, 5:7 und vergab die Chance auf seinen erstmaligen Einzug in die Runde der letzten Acht bei einem Grand-Slam-Turnier.

Die French Open im Eurosport-Channel via DAZN sehen. Jetzt Gratismonat sichern!

Jan-Lennard Struff vs. Diego Schwartzman: Die Statistik zum Spiel

Spieler1. Satz2. Satz3. Satz
Jan-Lennard Struff645
Diego Schwartzman767

Jan-Lennard Struff vs. Diego Schwartzman 6:7, 4:6, 5:7 - Der Ticker zum Nachlesen

Fazit: Jan-Lennard Struff scheitert im Achtelfinale der French Open nach einem packenden Fight mit 6:7, 4:6 und 5:7 an Diego Schwartzman! Die deutsche Nummer zwei lieferte dem Weltranglistenzehnten einen großen Kampf und muss sich ärgern, dass er nicht zumindest den ersten Satz für sich entschieden hat. Da lag Struffi nach fulminantem Beginn schon mit 5:1 vorne, vergab dann aber ganze sieben Matchbälle! Im dritten Durchgang schien das Spiel beim Stande von 4:0 für Schwartzman schon gelaufen, doch Struff arbeitet sich bravourös zurück ins Match. Nach über drei Stunden verwandelte der Argentinier dann aber doch seinen ersten Matchball. Im Vorjahr stand Diego Schwartzman hier im Halbfinale. Wenn er da diesmal erneut hin will, muss er übermorgen auch Rafael Nadal oder Jannik Sinner aus dem Weg räumen. Tschüss aus Paris!

Jan-Lennard Struff vs. Diego Schwartzman: Achtelfinale bei den French Open JETZT im Liveticker - Spiel, Satz und Sieg Schwartzman

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 5:7: Autsch! Struff serviert gut, geht nach und hat einen ganz einfachen Vorhandvolley vor sich, den er aber ins Netz legt! So gibt es den Matchball und den nutzt Schwartzman sofort eiskalt! Ein starker Passierball mit der Rückhand longline bringt den Argentinier ins Viertelfinale!

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 5:6: Ass Nummer 13 und ein Winner drehen das Spiel in Struffs Richtung, dann aber leistet sich der Deutsche mal wieder einen Unforced Error zum 30:30! Spielball oder Matchball?

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 5:6: Drei Stunden sind mittlerweile gespielt und Jan-Lennard Struff serviert zum zweiten Mal gegen den Matchverlust. Der erste Punkt geht nach einem Rückhandfehler des Deutschen an Diego Schwartzman.

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 5:6: Was ist das für ein packender Fight! Und zwar von beiden! Jeder Punkt wird lautstark gefeiert und bejubelt. Schwartzman profitiert von zwei Fehlern Struffs und kann erneut vorlegen.

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 5:5: Ja! Es gibt die Breakchance und Struff kommt auch in den Ballwechsel, doch diesmal macht Schwartzman es stark und lässt ihn viel laufen, bis ihm eine Vorhand ins Netz fliegt.

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 5:5: Und jetzt geht es in die andere Richtung! Schwartzman reagiert in dieser Phase nur und überlässt das Spiel Struff, der sich ein 15:30 erobert. Kann sich der Warsteiner tatsächlich nochmal eine Breakchance erspielen?

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 5:5: Nerven? Keine Spur! Nach 0:30 feuert Struff erst ein Ass raus, dann stellt er per Smash auf 30:30. Anschließend jagt er zwei weitere krachende Erste übers Netz und rettet sich ins Ziel. 5:5!

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 4:5: Jetzt wird es eng! Struffi patzt zweimal leicht, erst beim Volley und dann bei der Vorhand, und sieht sich einem 0:30 gegenüber.

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 4:5: Chance vertan! Zwei enge Punkte nacheinander gehen an Diego Schwartzman, der sein Aufschlagspiel damit irgendwie durchbringt und auf 5:4 stellt. nach dem Wechsel serviert Jan-Lennard Struff dann gegen den Matchverlust.

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 4:4: Schwartzman zeigt Nerven! Der Argentinier spürt jetzt den Druck und fabriziert völlig ohne Not unerklärliche Fehler. Struff bleibt aggressiv und schnuppert am nächsten Break. 15:30!

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 4:4: Was hat dieses verrückte Match noch alles für uns parat? Schwartzman hat insgesamt drei Breakbälle, doch Struff wehrt alle ab und schnappt sich anschließend mit einem Ass das 4:4! Jetzt rasten sie hier alle aus auf dem Court Suzanne Lenglen. Was für ein Fight!

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 3:4: Nicht überdrehen! Mit zwei vermeidbaren Fehlern holt Struff Schwartzman zurück in dieses Spiel und muss über Einstand gehen.

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 3:4: Die Zuschauer sind mittlerweile übrigens voll auf der Seite des Deutschen! Struff hat mit seinem Kampfgeist hier viele Sympathien gewonnen und lässt sich gerade tragen. Der erste Aufschlag kommt wieder und auch sonst agiert Struffi sehr druckvoll. 40:15!

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 3:4: Wahnsinn! Plötzlich wackelt Schwartzman und verzieht eine Vorhand ohne Not deutlich. Struff setzt alles auf eine Karte, geht immer wieder in die Offensive und punktet auch am Netz nun konsequent. Plötzlich stehen drei Breakbälle bereit und der Argentinier packt noch einen Doppelfehler drauf! Auf einmal ist Struff zurück in diesem Match!

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 2:4: Nur noch 4:2! Struffi bleibt hartnäckig, spielt jetzt fast durchweg Serve Volley und bringt sein Game über Umwege durch.

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 1:4: Beißt sich Struff hier wirklich nochmal rein? Zunächst sieht es gut aus als er sich per Serve Volley das 40:15 holen dann, dann wird er aber einmal mehr von Schwartzman ausgekontert und muss doch noch über Einstand gehen.

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 1:4: Irre! Struff lässt sich selbst in dieser aussichtslosen Lage nicht hängen, ergattert nochmal einen Breakball und verkürzt tatsächlich auf 1:4, weil Schwartzman eine Rückhand verzieht. Da kommt sogar nochmal ein "Come on" vom Deutschen!

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 0:4: Struff wehrt sich mit aller Macht gegen die Niederlage und wehrt noch zwei Breakbälle kämpferisch ab, doch es reicht einfach nicht. Im dritten Versuch macht Schwartzman, der nun zunehmend erahnt, was Struff vorhat und immer in der richtigen Ecke ist, das Doppelbreak klar.

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 0:3: Der Tank ist leer! Struffi bewegt sich jetzt überhaupt nicht mehr gut und läuft eigentlich nur noch hinterher. Schwartzman spielt seine ganze Klasse aus und gewinnt lässig einen Punkt nach dem anderen. Schon wieder 15:40!

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 0:3: Jetzt droht das hier dann doch eine klare und schnelle Sache zu werden! Struff sind die Strapazen der letzten Tage - er hat gestern noch ein langes Doppel gespielt - nun doch immer mehr anzumerken und der topfitte Schwartzman übernimmt immer mehr die Kontrolle. Zu 15 bringt der Argentinier sein Service Game locker durch.

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 0:2: Fünf von fünf! Diego Schwartzman hält seine Quote von 100% bei den Breakchancen aufrecht und schlägt erneut zu. Urplötzlich beschleunigt der Argentinier aus der Defensive heraus und zwingt Struff zum Fehler.

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 0:1: Eines muss man Jan-Lennard Struff hoch anrechnen: Trotz der vielen Rückschläge steckt der Warsteiner nicht auf, bleibt positiv und glaubt an seine Chance. Nach 30:15 patzt Struff dann allerdings zweimal und hat schon wieder einen Breakball gegen sich.

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6, 0:1: Diego Schwartzman eröffnet nach einer kurzen Pause den dritten Satz und legt gleich ein souveränes Aufschlagspiel hin. Nach 0:15 verbucht der Argentinier vier Punkte in Serie und legt damit vor.

Satzfazit: Auch der zweite Durchgang geht an Diego Schwartzman! Dabei war auch dieser wieder hart umkämpft. Jan-Lennard Struff lag erneut zweimal mit einem Break vorne, konnte dieses aber wieder nicht ins Ziel retten und gab sein Service sogar noch dreimal ab. Der Deutsche spielt gegen die Nummer zehn der Welt weiter gut mit, zieht aber in den entscheidenden Situationen fast immer den Kürzeren. Vor allem weil auch der erste Aufschlag unter Druck fast nie kommt. Jetzt wird es natürlich ganz, ganz schwer für die deutsche Nummer zwei.

Jan-Lennard Struff vs. Diego Schwartzman: Achtelfinale bei den French Open JETZT im Liveticker - Zweiter Satz Schwartzman

Struff - Schwartzman 6:7, 4:6: Und plötzlich ist der Satz weg! Zweimal rückt Struff mutig, aber nicht gerade zwingend vor und wird von Schwartzman eiskalt passiert.

Struff - Schwartzman 6:7, 4:5: Jetzt wird es eng für Struffi! Ein unerzwungener Fehler und ein folgender Doppelfehler führen zum 15:30! Schwartzman fehlen nur noch zwei Punkte zum Satz. Wo ist der erste Aufschlag?

Struff - Schwartzman 6:7, 4:5: Schwartzman zieht jetzt an! Der Argentinier hat in diesem zweiten Satz bis dato ganze sieben Fehler fabriziert und hält bei eigenem Service den Druck durchweg hoch. Struff streut ein paar Unforced Errors ein und gibt das Spiel blitzschnell weg.

Struff - Schwartzman 6:7, 4:4: Jetzt muss Struffi dagegenhalten! Der Deutsche hat weiter keine gute Quote beim Ersten und muss um jeden Punkt kämpfen. Bei 30:30 droht schon wieder Unheil, doch dann kommen die Raketen endlich mal wieder. Ein Ass und ein Servicewinner führen zum 4:4.

Struff - Schwartzman 6:7, 3:4: Auch im siebten Spiel des Satzes geht es hin und her! Die beiden liefern sich einige lange Rallys, in den Struff gut mithält, am Ende aber entscheidend verzieht. Der Deutsche zwingt seinen Kontrahenten erneut über Einstand, doch dann macht Schwartzman das Spiel zu und lässt erleichtert ein lautes "Come on" heraus.

Struff - Schwartzman 6:7, 3:3: Puh! Schon ist der Vorteil für Jan-Lennard Struff wieder dahin. Aber diesmal kann man dem Warsteiner wenig Vorwürfe machen. Er beginnt zwar mit einem Doppelfehler, schlägt dann aber dreimal stark auf. Allerdings packt Schwartzman mal eben drei Weltklassereturns in Folge aus und breakt Struff tatsächlich zu null.

Struff - Schwartzman 6:7, 3:2: Was ist denn hier eigentlich los? Nach dem schnellen Rebreak scheint Diego Schwartzman das Momentum eigentlich auf seiner Seite zu haben, wird dann aber plötzlich wieder zu passiv und serviert Struff erneut einen Breakball. Dann patzt der Argentinier auch noch von der Grundlinie und schon ist der Deutsche wieder vorne.

Struff - Schwartzman 6:7, 2:2: Und dann das! Urplötzlich ist der Flow wieder weg und Struffi steht sich selbst im Weg. Erst kriegt die deutsche Nummer zwei einen Ballwechsel trotz zweier Schmetterbälle nicht zu, dann setzt er zwei machbare Rückhandvolleys an die Netzkante. Schwartzman holt sich das Break sofort zurück!

Struff - Schwartzman 6:7, 2:1: Das ist jetzt wieder der Jan-Lennard Struff aus den ersten 20 Minuten dieser Partie! Eine wuchtige Vorhand longline schlägt unerreichbar im Eck ein, dann führt das insgesamt achte Ass zum 40:15.

Struff - Schwartzman 6:7, 2:1: "Come on"! Struff bekommt tatsächlich seine insgesamt zehnte Breakchance und kann die diesmal auch nutzen! Schwartzmans Rückhand segelt ins Netz und der Deutsche geht mit 2:1 in Front.

Struff - Schwartzman 6:7, 1:1: Zumindest von der Körpersprache her, ist Struff hier immer noch positiv unterwegs und feuert sich nach gewonnenen Punkten immer wieder an. Der 31-Jährige wehrt einen Spielball Schwartzmans mit einer krachenden Rückhand longline stark ab und stellt auf Einstand.

Struff - Schwartzman 6:7, 1:1: Das sah wieder besser aus beim Warsteiner! Der erste Aufschlag findet nun wieder öfter ins Ziel und beschert ihm freie Punkte. Zu 15 bringt Struff seinen Aufschlag durch.

Struff - Schwartzma 6:7, 0:1: Langsam aber sicher tut das schon weh, was Struff hier alles auslässt. Der Deutsche kann die beiden Breakchancen und auch noch eine weitere allesamt nicht nutzen und gibt die gute Chance auf einen perfekten Start in den zweiten Satz noch aus der Hand. Stattdessen schenkt er Schwartzman mit einem Returnfehler das Spiel.

Struff - Schwartzman 6:7, 0:0: Struff hat hier bisher insgesamt keinesfalls schlechter agiert. Mit seinem druckvollen Spiel hat er viele direkte Punkte gemacht und Schwartzman zu etlichen Fehlern gezwungen. Nur in den entscheidenden Situationen waren es beim Deutschen ein paar schlechte Entscheidungen und ein paar Patzer zu viel. Das scheint der Warsteiner aber gut verarbeitet zu haben und legt gleich wieder gut los. 15:40!

Satzfazit: Was war das für ein irrer erster Durchgang? Jan-Lennard Struff legt los wie die Feuerwehr, führt nach 22 Minuten mit 5:1 und verliert den Satz eine Dreiviertelstunde später mit 9:11 im Tiebreak! Ganze sieben Satzbälle konnte der Deutsche nicht nutzen. Teils weil ein immer stärker werdender Diego Schwartzman diese stark abwehrte, doch Struffi ließ auch einige gute Möglichkeiten aus. So konnte der Argentinier dann seinen vierten Satzball nutzen und in Führung gehen.

Jan-Lennard Struff vs. Diego Schwartzman: Achtelfinale bei den French Open JETZT im Liveticker - Erster Satz Schwartzman

Struff - Schwartzman 6:7: Jetzt ist es passiert! Struff schenkt Schwartzman den nächsten Satzball und der hat dann das Glück im entscheidenden Moment auf seiner Seite. Eine Vorhand des Argentiniers, springt von der Netzkante direkt hinter das Netz und lässt Struff ohne Chance. Was für ein bitteres Ende!

Struff - Schwartzman 6:6: Stark! Struff lässt nicht locker, geht auch beim Satzball hohes Risiko und macht mit zwei Longline-Schlägen Dampf. Schwartzman drückt seine Rückhand ins Netz und es geht nochmal weiter. 9:9!

Struff - Schwartzman 6:6: Es geht weiter munter hin und her! Einen zweiten Satzball des Argentiniers wehrt Struff mit einem guten ersten Aufschlag ab, dann hat er die große Chance zum 9:8, legt seinen Rückhandvolle aber in die Maschen. Dritter Satzball Schwartzman!

Struff - Schwartman 6:6: Wahnsinn! Auch der siebte Satzball ist es nicht! Struff kommt gut in den Ballwechsel, haut dann aber eine Rückhand ohne Not ins Netz.

Struff - Schwartzman 6:6: Ass! Mit einem perfekten Aufschlag wehrt Jan-Lennard Struff den Satzball ab und die Seiten werden erneut gewechselt.

Struff - Schwartzman 6:6: Schwartzman bringt seine beiden Aufschläge durch und nach sechs Satzbällen für Struff gibt es nun den ersten für den Argentinier.

Struff - Schwartzman 6:6: Es geht hin und her! Struff gewinnt den nächsten Returnpunkt, weil Schwartzman an der Netzkante hängenbleibt. Anschließend patzt aber auch der Deutsche wieder beim Aufschlag und gibt den Vorteil gleich wieder her. Anschließend ergattert Struff aber immerhin das 5:4.

Struff - Schwartzman 6:6: Stark! Struff bringt etwas glücklich seine beiden folgenden Aufschläge durch und behauptet sich dann auch in einer langen Grundlinienrally mal gegen Schwartzman. Damit holt sich der Deutsche des Minibreak zurück und alles ist wieder in der Reihe!

Struff - Schwartzman 6:6: Jan-Lennard Struff bleibt seiner Linie treu und attackiert immer wieder, wird aber nun immer häufiger vom extrem schnellen Schwartzman noch ausgekontert. Die ersten drei Punkte gehen allesamt an den Argentinier!

Struff - Schwartzman 6:6: Schade! Struff attackiert den Aufschlag Schwartzmans nun wieder konsequent, verschlägt aber zweimal knapp. Es geht in den Tiebreak!

Struff - Schwartzman 6:5: Struff ist jetzt wieder etwas besser in der Partie, verbucht mal wieder einen schicken Winner und kann dann auf 30:30 ausgleichen, weil Schwartzman ein weiterer Doppelfehler unterläuft.

Struff - Schwartzman 6:5: Einmal durchpusten! Endlich findet der Deutsche seinen ersten Aufschlag wieder und prompt geht es wieder in die andere Richtung. Per Servicewinner geht's zum Spielball, dann besiegelt das fünfte Ass das 6:5.

Struff - Schwartzman 5:5: Das Spiel hat sich um 180 Grad gedreht! Struff ist völlig verunsichert und produziert einen Unforced Error nach dem anderen, während Schwartzman anfängt zu zaubern und einen grandiosen Ballwechsel mit einem genialen Lob abschließt. 15:30!

Struff - Schwartzman 5:5: Eben sah das hier noch nach einem Durchmarsch für Jan-Lennard Struff aus, nun ist plötzlich Diego Schwartzman der klar bessere Spieler. Der Argentinier ist nun deutlich aktiver, bestimmt selbst das Tempo und verbucht einen Zähler nach dem anderen. Zu null geht's zum 5:5!

Struff - Schwartzman 5:4: Au weia! Struff packt dann endlich mal wieder einen starken Aufschlag aus, macht das 30:30 und lässt anschließend ein 221 km/h-Ass zum sechsten Satzball folgen. Doch auch den kann der Deutsche nicht verwandeln. Stattdessen gibt es die nächste Breakchance für Schwartzman und Struff gibt das Game per Doppelfehler ab!

Struff - Schwartzman 5:3: Auf den ersten Aufschlag hat Struff erst ganze zwei Punkte abgegeben. Aber ausgerechnet jetzt kommt der einfach nicht! Beim Stande von 15:30 schnuppert der Argentinier am nächsten Break.

Struff - Schwartzman 5:3: Auch der fünfte Satzball ist es noch nicht! Zum zweiten Mal befördert die Netzkante einen guten Angriffsball des Deutschen knapp ins Aus und Schwartzman biegt das Spiel noch herum. Nur noch 5:3, nun aber wieder eigener Aufschlag für Struffi!

Struff - Schwartzman 5:2: Struffi darf sich jetzt von den vergebenen Chancen nicht aus der Ruhe bringen lassen. Immerhin liegt er weiterhin komfortabel vorne. Der Deutsche bleibt seinem aggressiven Stil auch treu und zimmert einen direkten Returnwinner zum 15:30 ins Feld.

Struff - Schwartzman 5:2: Ganz so leicht wie bisher geht es dann plötzlich nicht mehr. Unterstützt von einem Großteil der Fans auf Suzanne Lenglen wird Schwartzman langsam stärker und kontert den immer wieder aufrückenden Deutschen ein ums andere Mal aus. Struff vergibt einige Satzbälle und gibt seinen Aufschlag dann tatsächlich noch ab, weil der Argentinier mit einer langen Vorhand gerade noch die Linie kratzt.

Struff - Schwartzman 5:1: Was ist denn hier los! Struff lässt Schwartzman mit seinem aggressiven Spiel bisher keine Chance und baut seine Führung mit dem nächsten Break auf 5:1 aus.

Struff - Schwartzman 4:1: Das ist weiter sehr stark, was Struff bisher zeigt. Bei eigenem ersten Aufschlag gewinnt er bisher alle Punkte. Das spiegelt sich im Spielstand von 4:1 wieder.

Struff - Schwartzman 3:1: Da ist das erste Break für Struff! Gleich seinen ersten Breakball nutzt die deutsche Nummer zwei. Da kann man von einem perfekten Auftakt sprechen.

Struff - Schwartzman 2:1: Struff startet bei eigenem Aufschlag gut in die Partie. Seine ersten beiden Aufschlagspiele gewinnt der Deutsche souverän.

Jan-Lennard Struff vs. Diego Schwartzman: Achtelfinale bei den French Open JETZT im Liveticker - Beginn 1. Satz

Vor Beginn: Zweimal haben die beiden sich auf der Tour bereits gegenübergestanden, jeder konnte einmal als Sieger vom Platz gehen. 2019 siegte Struff beim Davis-Cup auf Hartplatz in zwei Sätzen. Das bisher einzige Duell auf Sand ging 2017 in Monte Carlo glatt mit 6:3 und 6:0 an Schwartzman.

Vor Beginn: Diego Schwartzman hat auf seinem Weg in dieses Achtelfinale noch gar nichts anbrennen lassen. In seinen drei Partien gegen Yen-Hsun Lu, Aljaz Bedene und Struffs Landsmann Philipp Kohlschreiber gab der Argentinier keinen einzigen Satz ab. Der 1,70 Meter große Schwartzman ist der Inbegriff eines klassischen Sandplatzwühlers und hat im Vorjahr bereits gezeigt, dass er auf seinem Lieblingsbelag nur schwer zu stoppen ist. Erst im Halbfinale unterlag er gegen den späteren Champion Rafael Nadal. Schwartzman ist derzeit die Nummer zehn der Welt und hier in Roland Garros auch an Position zehn gesetzt.

Vor Beginn: Von ungefähr kommt der Erfolg von Jan-Lennard Struff nicht. Anfang Mai erreichte der 31-Jährige im München sein erstes ATP-Endspiel, wo er gegen Nikoloz Basilashvili aus Georgien unterlag. Derzeit rangiert "Struffi" auf Position 42 der Welt. Gelingt ihm heute ein weiterer Clou gegen einen Top-Ten-Spieler geht es wieder Richtung Top 30, wo er Im August 2020 schon einmal war.

Vor Beginn: Jan-Lennard Struff eilt bei den French Open von Sieg zu Sieg. Nach seinen überraschenden Auftaktsieg gegen den an Position sieben gesetzten Andrey Rublev aus Russland qualifizierte er sich mit Siegen gegen Facundo Bagnis (Argentinien) und Carlos Alcaraz (Spanien) zum zweiten Mal nach 2019 für das Achtelfinale beim Grand-Slam-Turnier in Paris. Mit dem nur 1,70 Meter großen Diego Schwartzman hat es der Deutsche heute mit einem Spieler zu tun, der sich seit Jahren in der erweiterten Weltspitze hält. 2020 stand der 28 Jahre alte Argentinier bei den French Open im Halbfinale.

Vor Beginn: Das Achtelfinalspiel bei den French Open wurde als zweites Spiel auf dem Court Suzanne Lenglen angesetzt. Zuvor findet auf diesem Platz noch das Damen-Achtelfinale zwischen Sloane Stephens (USA) und Barbora Krejcikova (Tschechien) statt. Wenn dieses beendet ist, werden Struff und Schwartzman nach einer kurzen Pause den Court betreten. Vor 12.30 Uhr wird das voraussichtlich aber nicht der Fall sein.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Partie Jan-Lennard Struff gegen Diego Schwartzman.

Jan-Lennard Struff vs. Diego Schwartzman: Achtelfinale bei den French Open heute live im TV und Livestream

Eurosport berichtet auch heute wieder den ganzen Tag über auf Eurosport1 und Eurosport2 live von den French Open. Das Achtelfinalspiel von Jan-Lennard-Struff könnt Ihr also live im Free-TV verfolgen. Eurosport bietet die Partie im Eurosport-Player auch im, leider kostenpflichtigen, Livestream an.

Ebenfalls live im Free-TV läuft das Struff-Match bei ServusTV Deutschland . Bei dem österreichischen Sender gibt es zudem einen kostenlosen Livestream.

Dank einer Kooperation von Eurosport mit DAZN hat auch der Streamingdienst die French Open im Angebot. DAZN-Kunden können nämlich rund um die Uhr auf die Sender Eurosport 1 und Eurosport 2 zugreifen.

Für 11,99 Euro im Monat oder 119,99 Euro im Jahr könnt Ihr DAZN abonnieren. Vorher habt Ihr zudem die Möglichkeit, den Anbieter 30 Tage lang kostenlos zu testen.

French Open 2021, Terminplan: Die verbleibenden Sessions im Überblick

DatumBeginnRunde
Montag, 7. Juni11 Uhr4. Runde
Montag, 7. Juni21 Uhr4. Runde
Dienstag, 8. Juni12 UhrViertelfinale
Dienstag, 8. Juni17 UhrViertelfinale
Mittwoch, 9. Juni12 UhrViertelfinale
Mittwoch, 9. Juni21 UhrViertelfinale
Donnerstag, 10. Juni14 UhrHalbfinale
Freitag, 11. Juni15 UhrHalbfinale
Samstag, 12. Juni15 UhrFinale Damen, Finale Herren-Doppel
Sonntag, 13. Juni15 UhrFinale Herren
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung