-->
Cookie-Einstellungen
Tennis

Tennis: Serena Williams scheitert überraschend an Rogers

SID
Serena Williams hat im Viertelfinale gegen einen Underdog verloren.

Tennis-Star Serena Williams hat erstmals seit 2012 gegen eine Spielerein außerhalb der Top 100 verloren. Die 23-malige Grand-Slam-Gewinnerin unterlag im Viertelfinale des WTA-Turniers in Lexington/Kentucky der Amerikanerin Shelby Rogers 6:1, 4:6, 6:7 (5:7). Rogers wird in der Weltrangliste auf Rang 116 geführt.

"Es ist der Traum eines jeden Kindes, so etwas zu schaffen", sagte Rogers: "Es sind seltsame Umstände, es ist eine seltsame Situation. Aber ein Sieg ist ein Sieg."

Williams (38), die im Achtelfinale ihre zwei Jahre ältere Schwester Venus bezwungen hatte, bestritt ihr erstes Turnier nach rund sechsmonatiger Corona-Zwangspause.

Williams hatte zuletzt bei den French Open 2012 gegen einer Spielerin außerhalb der Top 100 verloren, als sie in der ersten Runde der Französin Virginie Razzano unterlag.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung