Tennis

Tennis: Alexander Zverev in Peking im Achtelfinale - Struff in Tokio gescheitert

SID
Alexander Zverev steht beim ATP-Turnier in Tokio im Achtelfinale.

Der Tennis-Weltranglistensechste Alexander Zverev hat seine Auftakthürde beim ATP-Turnier in Peking erfolgreich gemeistert. Der an Nummer zwei gesetzte Hamburger gewann wie schon bei den US Open vor rund einem Monat gegen den US-Amerikaner Frances Tiafoe mit 6:3, 6:2.

Im Achtelfinale trifft Zverev nun auf den Sieger der Begegnung zwischen Albert Ramos (Spanien) und Felix Auger-Aliassime (Kanada).

In Flushing Meadows hatte Zverev beim Fünf-Satz-Krimi noch deutlich mehr Mühe mit dem in der Weltrangliste an Nummer 46 geführten Tiafoe. Zverev ist der einzige deutsche Teilnehmer bei der mit 3.666.375 Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung in Peking. Der Furtwangener Dominik Koepfer war in der Qualifikation gescheitert.

Beim ATP-Turnier in Tokio ist Jan-Lennard Struff (Warstein) dagegen bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Struff unterlag dem japanischen Wildcard-Starter Go Soeda mit 6:4, 6:7 (4:7), 3:6. Weitere Deutsche sind in Japan nicht am Start.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung