Tennis

US Open 2019 live im TV, Livestream und Liveticker verfolgen

Von SPOX
Die US Open 2019 stehen kurz bevor. Können Novak Djokovic und Naomi Osaka ihre Titel verteidigen?

Im Tennis stehen die US Open 2019 kurz bevor und damit auch der Kampf um die letzte Grand-Slam-Krone des Jahres. Hier bei SPOX erfahrt Ihr die wichtigsten Facts vor dem Turnier und wo Ihr das Spektakel live im TV, Livestream und Liveticker verfolgen könnt.

Die US Open gibt es dieses Jahr live im Eurosport-Channel auf DAZN zu sehen. Sichert Euch hier Euren kostenlosen Probemonat.

US Open 2019: Wann und wo findet das Turnier statt?

Zurzeit laufen bereits die Qualifikationsmatches, das eigentliche Turnier erstreckt sich vom 26. August bis zum 8. September. Die Partien werden im USTA Billie Jean King National Tennis Center in Flushing Meadows, einem Stadtteil von New York, ausgetragen.

US Open 2019 live im TV und Livestream sehen

Die US Open 2019 sind das erste Grand-Slam-Turnier, das live im Eurosport-Channel auf DAZN gestreamt wird. Das bedeutet: Wie gehabt laufen die Matches auf Eurosport 1 und 2, wobei dasselbe Signal auch über DAZN empfangbar ist. Eurosport selbst bietet darüber hinaus mit dem Eurosport Player einen Livestream an.

Ab Turnierstart täglich ab 17.00 Uhr deutscher Zeit aus den USA gesendet. Dieser Zeitplan wird mit dem Ausdünnen des Teilnehmerfelds angepasst, zusätzliche Partien werden auf Eurosport 2 gezeigt.

Die Rechteverteilung zwischen DAZN und Eurosport schließt neben den US Open mit den Australian und French Open weitere Grand Slams, Radsport, Wintersport und sogar Spiele der Bundesliga ein. Hier geht's zum Gratismonat.

US Open 2019 im Liveticker verfolgen

Falls ihr keine Möglichkeit habt, DAZN oder Eurosport zu empfangen, könnt Ihr die Topspiele der US Open im SPOX-Liveticker verfolgen. Sobald die Paarungen ausgelost sind, könnt Ihr in unserem Liveticker-Kalender alle Termine einsehen.

Deutsche Spielerinnen und Spieler bei den US Open 2019

Insgesamt zehn deutsche Profis haben sich bereits direkt für das Hauptfeld qualifiziert. Die wohl prominenteste unter den sechs Damen ist Angelique Kerber, die das Turnier 2016 gewann - als einzige Deutsche seit Steffi Graf und Boris Becker. Außerdem dabei: Julia Görges, Tatjana Maria, Andrea Petkovic, Laura Siegemund und Mona Barthel.

Bei den Herren liegen die deutschen Hoffnungen vor allem auf Alexander Zverev - ähnlich wie Kerber hatte er bisher jedoch eine mehr als durchwachsene Saison. Jan-Lennard Struff und Philipp Kohlschreiber qualifizierten sich direkt über ihre Ranglistenpositionen, Cedrik-Marcel Stebe über sein Protected Ranking.

US Open: Die Titelverteidiger

Im vergangenen Jahr setzte Naomi Osaka sich überraschend aber souverän mit 6:2 und 6:4 gegen Serena Williams durch und gewann so ihren ersten Grand-Slam-Titel. Anders als bei den Damen gewann bei den Herren ein altbekannter: Novak Djokovic meldete sich nach Verletzungsproblemen in den Vorjahren eindrucksvoll gegen Juan Martin del Potro zurück. Wer in den vergangenen Jahren noch alles gewonnen hat, seht Ihr hier:

JahrDameneinzelHerreneinzel
2018Naomi OsakaNovak Djokovic
2017Sloane StephensRafael Nadal
2016Angelique KerberStan Wawrinka
2015Flavia PennettaNovak Djokovic
2014Serena WilliamsMarin Cilic
2013Serena WilliamsRafael Nadal
2012Serena WilliamsAndy Murray
2011Samantha StosurNovak Djokovic
2010Kim ClijstersRafael Nadal
2009Kim ClijstersJuan Martin del Petro

Rekord-Preisgelder bei den US Open

Jahr für Jahr schrauben sich die Preisgelder der US Open in die Höhe, 2019 macht keine Ausnahme: 57,24 Millionen US-Dollar werden zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern verteilt, hier sind die Prämien ab dem Achtelfinale:

Erreichte RundeEinzelDoppelMixed
Turniersieg3.850.000 US-Dollar740.000 US-Dollar160.000 US-Dollar
Finale1.900.000 US-Dollar370.000 US-Dollar76.000 US-Dollar
Halbfinale960.000 US-Dollar175.000 US-Dollar38.000 US-Dollar
Viertelfinale500.000 US-Dollar91.000 US-Dollar19.975 US-Dollar
Achtelfinale280.000 US-Dollar50.000 US-Dollar11.400 US-Dollar
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung