Cookie-Einstellungen
Tennis

Serena Williams thront bis Jahresende ganz oben

SID
Serena Williams eroberte den Spitzenplatz von Dinara Safina zuürck
© Getty

Serena Williams aus den USA wird bis Ende des Jahres Weltranglistenerste bleiben. In der Weltrangliste der ATP bleibt der Schweizer Roger Federer das Maß aller Dinge.

Die US-Amerikanerin Serena Williams wird nach ihrem Masters-Sieg am Sonntag in Doha das Jahr als Nummer eins der Welt beenden. In der am Montag erschienenen WTA-Rangliste löste die 28-Jährige die Russin Dinara Safina an der Spitze ab und kann bis zum Ende des Jahres nicht mehr von der Topposition verdrängt werden.

"Die harte Arbeit hat sich ausgezahlt"

"2009 war ein bemerkenswertes Jahr für mich, in dem ich einige der größten Siege meiner Karriere gefeiert habe", sagte Williams nach dem 6:2, 7:6 (7:4)-Finalsieg über ihre Schwester Venus: "Dass ich das Jahr als Nummer eins beende, ist eine große Erfüllung. Die harte Arbeit hat sich ausgezahlt."

Serena stand erstmals im Juli 2002 an der Spitze der Weltrangliste und wird bis zum Saisonstart im kommenden Jahr insgesamt 83 Wochen die Führung inne gehabt haben. In diesem Jahr gewann sie unter anderem die Australian Open und Wimbledon.

In der Weltrangliste der ATP bleibt Roger Federer das Maß aller Dinge. Hinter dem Schweizer, der in dieser Woche in Basel nach einer fast zweimonatigen Pause auf die Tour zurückkehrt, liegen der Spanier Rafael Nadal und der Schotte Andy Murray auf Position zwei und drei. Tommy Haas (Sarasota/USA) bleibt als 17. bester Deutscher.

WADA will Agassi an den Kragen

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung