Cookie-Einstellungen
Tennis

Spanien peilt Davis-Cup-Finale an

SID
David Ferrer steht mit Spanien nach dem 2:0 gegen Isreal mit einem Bein im Finale des Davis-Cup
© Getty

Titelverteidiger Spanien fehlt nur noch ein Punkt zum erneuten Einzug ins Davis-Cup-Finale. Die Iberer liegen nach dem ersten Tag des Halbfinals gegen Israel mit 2:0 vorne.

David-Cup-Sieger Spanien ist noch einen Punkt vom erneuten Einzug ins Finale entfernt. Im Halbfinale gegen Außenseiter Israel sicherten David Ferrer und Juan Carlos Ferrero dem Titelverteidiger, der ohne den angeschlagenen Topspieler Rafael Nadal antrat, mit souveränen Drei-Satz-Siegen eine 2:0-Führung.

Im La Torre Golf-Resort von Murcia bezwang Ferrer, Nummer 19 der Weltrangliste, zunächst den 121 Plätze niedriger eingestuften Harel Levy nach 1:53 Stunden mit 6:1, 6:4, 6:3.

Ferrero lässt Sela keine Chance

Anschließend ließ Ferrero Israels Nummer eins Dudi Sela mit einem 6:4, 6:2, 6:0 keine Chance. Spanien ist auf Sand seit 18 Spielen ungeschlagen und hat den Davis Cup 2000, 2004 sowie 2008 gewonnen.

Das zweite Halbfinale bestreiten Kroatien und Tschechien in Porec.

Nadal sagt Einsatz im Davis-Cup ab

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung