Cookie-Einstellungen
Tennis

Kohlschreiber in Rom ausgeschieden

SID
Philipp Kohlschreiber liegt derzeit mit 1465 Punkten auf Platz 39 der ATP-Weltrangliste
© Getty

Das Achtelfinale beim ATP-Turnier in Rom findet ohne Philipp Kohlschreiber statt. Der Augsburger unterlag in der zweiten Runde dem Spanier Tommy Robredo mit 2:6, 6:7 (5:7).

Der Ausgburger Tennis-Profi Philipp Kohlschreiber hat beim ATP-Turnier in Rom das Achtelfinale verpasst.

Der Davis-Cup-Spieler unterlag in seinem Zweitrunden-Match dem an Nummer 13 gesetzten Spanier Tommy Robredo 2:6, 6:7 (5:7), nachdem er sich am Vortag zum Auftakt gegen den italienischen Lokalmatador Simone Bolelli in drei Sätzen durchgesetzt hatte.

Ein Gegner mit Selbstvertrauen

"Ich habe kein schlechtes Spiel gemacht, meine Chancen aber nicht genutzt. Robredo hatte etwas mehr Selbstvertrauen", sagte Kohlschreiber und fügte an: "Ich werde jetzt nach München reisen und freue mich, in Deutschland zu spielen."

Nach Kohlschreibers Niederlage in dem 105-minütigen Match, in dem er im ersten Durchgang vier Breakchancen ungenutzt gelassen und im zweiten Durchgang beim Stand von 4:5 einen Matchball abgewehrt hatte, ist Mischa Zverev der letzte Deutsche im Feld der 2,75-Millionen-Euro-Konkurrenz.

Der Hamburger soll am späteren Mittwoch gegen den Sieger des noch zu beendenden Erstrunden-Matches zwischen dem Franzosen Paul-Henri Mathieu und dem Spanier David Ferrer um den Einzug in die Runde der besten 16 spielen.

Die aktuelle ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung