Cookie-Einstellungen
Motorsport

Folger starker Dritter in Brünn

SID
Das "In-Sich-Gehen" vor dem Start hat bei Jonas Folger wohl den erwünschten Erfolg gebracht
© getty

Jonas Folger (Kalex) ist beim Großen Preis von Tschechien aufs Podium gefahren. Ein Jahr nach seinem Sieg in Brünn belegte der 19-Jährige aus Schwindegg im Moto3-Rennen den dritten Rang hinter zwei Spaniern.

Nach einem starken Manöver in der letzten Runde verteidigte Folger zudem Rang vier in der Gesamtwertung. Auf Platz fünf liegend attackierte Folger in den letzten Kurven und fing Pole-Setter Alex Rins und den Gesamtfünften Alex Márquez (beide Spanien und KTM) noch ab.

Den Sieg in einem spannenden Rennen mit ständigen Positionswechseln sicherte sich WM-Spitzenreiter Luis Salom vor Maverick Viñales (beide KTM). Philipp Öttl (Ainring) wurde als zweitbester Deutscher 17., Toni Finsterbusch (Krostitz) landete auf Rang 25 vor Florian Alt (27./Nümbrecht) und Luca Amato (30./Bergisch Gladbach).

Folger startete glänzend und fuhr vom siebten auf den vierten Rang vor, musste anschließend jedoch Marquez passieren lassen. In einer spannenden Schlussphase mit vielen Überholvorgängen kämpfte sich Folger auf Rang drei, fiel jedoch zunächst wieder zurück. Dann griff er an. In der vergangenen Woche hatte Folger Platz vier in Indianapolis belegt.

MotoGP, Moto2 & Moto3 - Der Motorrad-Datencenter

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung