Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Fajdek gewinnt erneut WM-Gold

SID
Pawel Fajdek gelang als einziger Teilnehmer ein Wurf über 80 Meter
© getty

Topfavorit Pawel Fajdek aus Polen hat bei der Leichtathletik-WM in Peking seinen Hammerwurf-Titel erfolgreich verteidigt. Der 26 Jahre alte Jahres-Weltbeste setzte sich im Finale mit 80,88 m vor Asienmeister Dilschod Nasarow (Tadschikistan/78,55) sowie seinem weitengleichen Landsmann Wojciech Nowicki (78,55) durch. Der Olympiasieger und Europameister Krisztian Pars (Ungarn/77,32) wurde Vierter.

Der Russe Sergej Litwinow, in der Qualifikation noch mit der drittbesten Weite, kam mit 77,24 m auf Platz fünf. Litwinow, Sohn des gleichnamigen zweimaligen Weltmeisters, war von 2008 bis 2010 international für Deutschland im Einsatz. 2009 bei der WM in Berlin kam er auf Platz fünf und gewann im gleichen Jahr den deutschen Meistertitel.

Bislang hatten bei Weltmeisterschaften nur der dessen Vater (1983 und 1987) und der Tadschike Andrei Abduwalijew (1993 und 1995) zwei Hammer-Titel in Folge gefeiert. Ein deutscher Werfer war in Peking nicht am Start.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung