Darts

Darts, GP-Finale: "Nervöser" Chizzy will Pleitenserie gegen MvG beenden

Von SPOX
Dave Chisnall hat gegen Michael van Gerwen noch nie gewonnen. Klappt es im Finale des World Grand Prix?

Vor dem heutigen Finale des World Grand Prix gegen Michael van Gerwen (ab 21 Uhr live auf DAZN) hat Dave Chisnall über seine innere Gefühlswelt gesprochen.

Sichere Dir jetzt deinen DAZN-Gratismonat und sehe das Finale zwischen Chizzy und MvG umsonst!

"Ich fühle mich gut, bin aber auch ein bisschen nervös", erklärte Chizzy gegenüber DAZN. Seit Februar 2016 verlor der 39-jährige Chisnall alle 26 Duelle gegen MvG, darunter das Finale der Players Championship 2016 und das Finale der World Series der Shanghai Darts Masters. Insgesamt konnte "der Mann in Gelb" noch nie gegen van Gerwen gewinnen, lediglich zwei Unentschieden stehen 32 Niederlagen gegenüber.

Die Bilanz gegen van Gerwen sei aber nicht in seinem Kopf, wie Chizzy weiter ausführte. Er sei "zuversichtlich, ihn zu schlagen."

Van Gerwen erklärte gegenüber DAZN angesprochen auf die Statistik: "Das ist gut für mich. Ich hoffe, dass ich das weiter fortführen kann." MvG hatte sich im Halbfinale gegen Chris Dobey glatt in vier Sätzen durchgesetzt. "Ich habe die letzten drei Spiele sehr gut gemeistert. Nun will ich weiter so performen. Dafür gibt es aber keine Garantien."

Der World Grand Prix ist das einzige Turnier im Kalender, dass mit dem sogenannten Double In, Double Out Modus ausgetragen wird. Die Spieler müssen mit einem Doppel ein Spiel beginnen und beenden. Das Turnier gilt als wichtiges Vorbereitungsturnier für die PDC-Weltmeisterschaft, die am 13. Dezember beginnt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung