Cookie-Einstellungen
Boxen

Anthony "AJ" Joshua gegen Kubrat Pulev, Vorschau: Gehen der Kobra wieder alle Lichter aus?

Von Max Schrader
Anthony Joshua kämpft heute Abend gegen Kubrat Pulev.

Anthony Joshua tritt heute Abend (23 Uhr live auf DAZN) gegen Kubrat Pulev an. Die Gürtel in der IBF, WBO, IBO und WBA stehen dabei auf dem Spiel. SPOX nimmt beide Kämpfer unter die Lupe und analysiert das Geschehen.

Sichere Dir jetzt Deinen DAZN-Gratismonat und schau' den Kampf kostenlos!

Bis zu einem Juni-Tag 2019 schien Anthony Joshua unbesiegbar zu sein. Der Aufstieg des Engländers verlief nahezu reibungslos. Nach nur 16 Kämpfen bereits der erste Titel, später folgte der Sprung an die Spitze der Box-Welt. Es blieb alles rosig, bis ein kleiner Mexikaner um die Ecke kam und Joshua zu Fall brachte. Die Aura des Unbesiegbaren hatte sich mit der Niederlage an jenem Juni-Abend zerschlagen.

Joshua rächte sich zwar noch im selben Jahr an Andy Ruiz, aber die Niederlage ließ viele Fans und Experten zweifeln. Das Duell gegen Pulev scheint einer der wichtigsten Kämpfe in seiner Karriere zu werden.

Einen anderen, ruhigeren AJ sah man bei seinem zweiten Kampf gegen Ruiz. Er zeigte sich sehr - vielleicht zu sehr - auf seinen Plan fokussiert und ging dabei nur selten Risiko ein. Und das gegen einen Gegner, der ab der vierten Runde platt und weit weg von seiner Bestform war.

Anthony Joshua: Folgt ein Achtungserfolg?

Am Ende gab es zwar einen eindeutigen Punktsieg (118-110, 118-110, 119-109), überzeugen konnte er allerdings nicht. Nun muss er sich diese Dominanz zurückholen.

Joshua erzählte im Interview mit DAZN und SPOX, wie er mit dieser krachenden Niederlage umgegangen war. "Es ist einfach wichtig, eine gewisse Reife zu zeigen und vertraute Menschen um sich herum zu haben. Ich bin froh darüber, wie ich das Ganze überwunden habe." Dennoch ist es bei vielen Athleten so, dass sich Zweifel an den eigenen Fähigkeiten festigen können. Mentale Stärke und Zähigkeit sind die Eckpfeiler für den Erfolg, meint auch der langjährige Klitschko-Manager Bernd Bönte. "Ich glaube aber, dass AJ aktuell nicht das Niveau von Lennox Lewis oder Wladimir Klitschko hat", erklärte er im DAZN-Fightclub.

Bislang scheint er sich noch nicht vollständig erholt zu haben. AJ änderte im Rückkampf seinen Stil, achtete viel mehr auf Distanz und kontrollierte dadurch den Kampf. Ging Ruiz nach vorne, hatte er freie Bahn für seine Linke, oft gefolgt von der harten Rechten. Im alten Klitschko-Stil ging er auch manchmal in den Infight und klammerte, wenn Ruiz mal ein kleines Aufbäumen hatte. Bönte verriet, dass Joshua mit Wladimir telefoniert und sich Tipps, vor allem für die Verarbeitung der Niederlage, geholt hätte.

Marvin Hagler, wohl einer der besten Mittelgewichtsboxer aller Zeiten, beschrieb das Aufrappeln nach einer Klatsche so: "Es ist schwer, um 5 Uhr morgens aus dem Bett aufzustehen und Straßenarbeit zu leisten, wenn man im Seidenpyjama geschlafen hat."

Bislang, so berichtet sein Umfeld, scheint sich der Erfolg nicht negativ auf seine Arbeitsmoral oder seinen Ehrgeiz ausgewirkt zu haben. Laut Peter Kadiru, Deutscher Meister im Schwergewicht und Trainingspartner von AJ, ist er sogar in der "Form seines Lebens".

Anthony Joshua: Seine letzten Kämpfe

DatumGegnerErgebnis
7. Dezember 2019Andy RuizPunktsieg (einstimmig)
1. Juni 2019Andy RuizNiederlage / TKO 7. Runde
22. September 2018Alexander PovetkinSieg / TKO 7. Runde
31. März 2018Joseph ParkerPunktsieg (einstimmig)
28. Oktober 2017Carlos TakamSieg / TKO 10. Runde
29. April 2017Wladimir KlitschkoSieg / TKO 11. Runde
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung