Cookie-Einstellungen
Boxen

Hamburg benennt Park nach Box-Idol Schmeling

SID
Max Schmeling war der erste deutsche Schwergewichts-Weltmeister - und bis heute der Einzige
© Getty

Zu Ehren des Box-Idols Max Schmeling (1905-2005) hat die Stadt Hamburg im Stadtteil Harburg am Donnerstag einen Park nach dem ehemaligen Weltmeister im Schwergewicht benannt.

"Max Schmeling war nicht nur einer der erfolgreichsten deutschen Sportler", sagte Bezirksamtsleiter Torsten Meinberg, "mit seinem gesellschaftlichen Engagement und seiner persönlichen Bescheidenheit war er auch ein menschliches Vorbild."

Schmeling, der viele Jahre im Landkreis Harburg lebte, war zwischen 1930 und 1932 Weltmeister im Schwergewicht, er ist bis heute der einzige deutsche Champion in der Königsklasse. Nach seiner Boxkarriere war er als Generalvertreter für einen Getränkehersteller tätig.

Zudem widmete sich Max Schmeling seiner karitativen Arbeit, unterstützte mit seiner Stiftung Hilfsbedürftige, Sportvereine und andere Organisationen. Schmeling starb am 2. Februar 2005 im Alter von 99 Jahren in Wenzendorf, Landkreis Harburg.

Die aktuellen Weltranglisten des Box-Sports

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung