Cookie-Einstellungen
Basketball

Bayern mit Zittersieg über Chemnitz

Von SPOX
Jonathan Wallace ist in Abwesenheit von Hamann und Greene der klare Anführer des FCB
© Getty

Der FC Bayern München bleibt in der zweiten Liga weiterhin ungeschlagen. Gegen den BV Chemnitz 99 gab es trotz Rückstand zur Halbzeitpause einen umkämpften 63:60-Erfolg.

Der FC Bayern München bleibt in der zweiten Liga weiterhin ungeschlagen. Gegen den BV Chemnitz 99 gab es vor ausverkaufter Kulisse trotz Rückstand zur Halbzeitpause einen umkämpften 63:60-Erfolg.

Schon zu Beginn machten die Gäste aus Sachsen deutlich, dass es für die Bayern, die weiterhin ohne die verletzten Demond Greene und Steffen Hamann auskommen müssen, kein Spaziergang werden wird. Bereits nach dem ersten Viertel führte Chemnitz mit sechs Punkten, zur Halbzeit reichte es noch zu einer knappen 32:30-Führung.

Bauermann kritisiert die Mannschaft

Und auch, nachdem die Hausherren die FÜhrung übernommen hatten, gab der Gast nicht auf. Sekunden vor Schluss hatte Chemnitz noch die Chance zum Ausgleich, aber der Ball verfehlte den Ring.

Trotz des knappen Erfolges war Trainer Bauermann unzufrieden: "Das war sowohl defensiv als auch offensiv das schlechteste Spiel der Saison. Ich bin mir sicher, dass am nächsten Samstag eine andere Mannschaft des FC Bayern München zu sehen sein wird."

Topscorer der Partie waren Jonathan Wallace (19 Punkte, davon drei Dreier) und Beckham Wyrick (16 Punkte). Neuzugang Robert Garrett enttäuschte mit nur vier Punkten.

Bamberg nach Kraftakt weiter ungeschlagen

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung