-->
Cookie-Einstellungen
Sonstiges

Neuer Modus ermittelt deutschen Meister

SID
DRV-Präsident Claus-Peter Bach hat sich für die Änderung stark gemacht
© Getty

Der deutsche Rugby Verband startet im Sommer eine Turnierserie im Siebenerrugby zur Ermittlung eines deutschen Meisters. Damit will sich der Verband auf Olympia 2016 vorbereiten.

Fünf Jahre vor der Rückkehr von Rugby auf die olympische Bühne 2016 in Rio de Janeiro startet der deutsche Verband DRV im Sommer eine Turnierserie im Siebenerrugby für Männer zur Ermittlung eines deutschen Meisters. Die drei Vorrunden-Turniere finden in Heilbronn (11./12. Juni), in Hürth (9./10.Juli) und beim SC Germania List in Hannover (16./17. Juli) statt. Das Finalturnier wird am 23. und 24. Juli in Heidelberg ausgetragen.

"Wir tragen damit der neuen Wertigkeit des Siebenerrugbys Rechnung", sagte Claus-Peter Bach, der Präsident des Deutschen Rugby-Verbandes (DRV): "Im Vordergrund standen der Wunsch und die Notwendigkeit, mehr Möglichkeiten zu schaffen, sich auf hohem Niveau untereinander messen zu können. Mit der neuen Siebenerrugby-Serie wird uns das gelingen."

Rugby war im Oktober 2009 bei der Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Kopenhagen wie Golf ins Programm der Spiele in der brasilianischen Metropole aufgenommen worden. Rugby war bereits von 1900 bis 1924 olympische Sportart.

Mehrsport bei SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung