Cookie-Einstellungen
Sonstiges

USA und Serbien siegen bei Volleyball-WM

SID
Die US-Volleyballer sicherten sich 2008 in Peking die Goldmedaille
© sid

Bei der Volleyball-WM in Rom sind die Teams aus den USA und Serbien souverän in die dritte Runde gestartet. Die Amerikaner besiegten Frankreich 3:0, Serbien schlug Argentinien 3:1.

Olympiasieger USA und der Weltranglistenvierte Serbien sind mit einem Sieg in die dritte Runde der Volleyball-Weltmeisterschaft gestartet und haben damit eine gute Ausgangsposition für den Einzug ins Halbfinale.

Die bislang bei den Titelkämpfen wenig überzeugenden US-Amerikaner deklassierten Vize-Europameister Frankreich mit 3:0 (25:16, 25:14, 25:23). Allerdings fehlten bei den Franzosen mit Libero Hubert Henno und Antonin Rouzier zwei der wichtigsten Stammspieler. Die USA können mit einem Sieg gegen Gastgeber Italien am Dienstag bereits in die Runde der letzten Vier einziehen.

Serbien-Sieg in Gruppe O

Serbien besiegte im ersten Spiel der Gruppe O Argentinien mit 3:1 (25:15, 21:25, 25:22, 25:18). Favorit in diesem Dreierpool ist Russland, am Dienstag nächster Gegner der Serben.

In der deutschen Gruppe R trafen am Abend zum Auftakt Weltmeister Brasilien und das Überraschungsteam von Tschechien aufeinander. In Gruppe Q kam es zum Duell zwischen dem WM-Dritten Bulgarien und Ex-Europameister Spanien.

Deutschland: Ziel ist das Halbfinale

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung