Cookie-Einstellungen
Boxen

Klitschko boxt im Düsseldorfer Stadion

SID
Im Juni 2009 boxte Wladimir Klitschko (l.) in der Schalker Arena gegen Ruslan Chagaev
© Getty

Die Titelverteidigung von Box-Weltmeister Wladimir Klitschko findet auf großer Bühne statt. Der Fight gegen Eddie Chambers wird in der Düsseldorfer Fußball-Arena stattfinden.

Der nächste große Auftritt von Box-Weltmeister Wladimir Klitschko in einer Fußball-Arena ist perfekt. Der Schwergewichts-Champion der Verbände IBF, WBO, und IBO kämpft am 20. März in Düsseldorf gegen Pflichtherausforderer Eddie Chambers (USA). 51.000 Zuschauer sollen dann Platz finden.

"Der Kampf findet in einem gigantischen Stadion statt, und ich freue mich jetzt schon auf die Kulisse. Das gibt mir einen zusätzlichen Kick", sagte Klitschko. Der Ukrainer hatte seine Titel im vergangenen Juni vor 61.000 Zuschauern im WM-Stadion auf Schalke gegen Herausforderer Ruslan Chagaev aus Usbekistan erfolgreich verteidigt.

Düsseldorf als gutes Omen

Seinen bislang einzigen Kampf in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt gewann der 33 Jahre alte Klitschko im Juli 1999 in der Philipshalle gegen Joseph Chingangu aus Sambia. "An Düsseldorf habe ich sehr gute Erinnerungen", sagte Klitschko und fügte an: "Chambers ist zurzeit klar der beste US-Amerikaner im Schwergewicht und steht nicht ohne Grund an Nummer eins der Weltrangliste."

Der 27-Jährige gewann im vergangenen Juli gegen den Ukrainer Alexander Dimitrenko den WM-Ausscheidungskampf und qualifizierte sich damit für das Duell mit Klitschko. "Ich habe mir diesen WM-Kampf hart erarbeitet. Genauso wie ich Dimitrenko überrascht habe, werde ich Klitschko überraschen und mir seine drei Gürtel holen. Diese Chance lasse ich mir nicht entgehen", sagte Chambers.

Er hat einen Kampfrekord von 35 Siegen (18 K.o.) und einer Niederlage. Klitschkos Kampfrekord steht bei 53 Siegen (47 K.o.) und drei Niederlagen.

Federgewichtler Gamboa bleibt WBA-Champ

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung