Cookie-Einstellungen
Boxen

Der Fight der Urgesteine

Von SPOX
Evander Holyfield nennt sich inzwischen "Schlanke, grüne Kampfmaschine"
© Getty

Am 16. Januar 2010 steigen in Uganda zwei Urgesteine gegeneinander in den Ring: Kampfmaschine Evander Holyfield (47) und der weiße Büffel Francois Botha (41). Es geht um den WBF-Gürtel.

Der frühere Schwergewichts-Champ Evander Holyfield steigt wieder in den Ring. Am 16. Januar kommt es zum Fight der grünen, schlanken Kampfmaschine gegen den weißen Büffel, den Südafrikaner Francois Botha. Die Verträge für den Kampf um den WBF-Gürtel im Kampala's Nambole Stadion in Uganda sind bereits unterzeichnet.

"Ich freue mich sehr darauf, nach Uganda zu reisen und ich erwarte einen harten Fight gegen Francois Botha. Ich werde gewinnen und den WBF-Gürtel mit nach Hause nehmen", sagt Holyfield auf "ESPN".

Botha: "Schulde Fans den Kampf meines Lebens"

Der 47-jährige US-Amerikaner stand das letzte Mal im vergangenen Jahr im Ring - damals verlor er nach Punkten gegen den Russen-Riesen Nikolai Walujew.

Mit einem Sieg gegen den Büffel erhofft sich Holyfield einen WM-Kampf um einen bedeutenderen Gürtel. Damit will er sein Ziel erreichen, sich als Schwergewichtsweltmeister zur Ruhe zu setzen.

WBF-Champ Botha erreichte in seinem letzten Kampf im September nur ein Unentschieden gegen Pedro Carrion: "Ich bin selbst mein größter Kritiker. Mein Kampf gegen Carrion war mit Abstand der schlechteste meiner Karriere. Erwartet also den fittesten, härtesten, besten und vor allem konzentriertesten Francois Botha im Januar in Uganda. Ich schulde meinen Fans und meinem Team den Kampf meines Lebens. Ich will es wieder gutmachen."

Lukrativer TV-Vertrag für Felix Sturm

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung