Cookie-Einstellungen
Schwimmen

Deutsche Staffel disqualifiziert

SID
Daniela Samulski gewann bei der EM bereits Bronze
© Getty

Die deutsche 50-m-Lagenstaffel der Frauen ist bei der Kurzbahn-EM disqualifiziert worden. Aufgrund eines Wechselfehlers wurde das Team auf dem Wettbewerb genommen.

Kurz nachdem das DSV-Quartett mit Daniela Samulski (Essen), Janne Schäfer (Heidelberg), Lena Kalla (Würzburg) und Dorothea Brandt (Berlin) in deutscher Rekordzeit von 1:44,25 Minuten Silber gewonnen und die deutsche Bestzeit aus dem Vorlauf um mehr als zwei Sekunden verbessert hatte, wurde das Team wegen eines Wechselfehlers aus der Wertung genommen.

Den EM-Sieg sicherte sich die Niederlande mit einem Fabel-Weltrekord von 1:42,69 Minuten. Von der Disqualifikation Deutschlands profitierte Schweden als Zweiter (1:45,13) und Russland als Dritter (1:46,10).

Aus deutscher Sicht riss damit eine beeindruckende Serie: In der Geschichte der Kurzbahn-Europameisterschaften hatten deutsche 50-m-Lagenstaffeln bislang in allen zwölf Finals zuvor mindestens Silber geholt.

Wolfgarten holt überraschend Gold

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung