Cookie-Einstellungen
Sonstiges

Sechsmonatige Doping-Sperre für Werth

SID
Isabell Werth ist die erfolgreichste Deutsche Dressurreiterin aller Zeiten
© Getty

Nach dem positiven Dopingtest ihres Wallachs Whisper ist Isabell Werth vom Reit-Weltverband FEI für sechs Monate gesperrt worden.

Die fünfmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth ist vom Reit-Weltverband FEI wegen Dopings bei ihrem Pferd Whisper für sechs Monate gesperrt worden.

Das bestätigte die Dressur-Reiterin am Mittwoch. Werths zehn Jahre alter Wallach Whisper war beim Pfingstturnier in Wiesbaden am 30. Mai positiv auf das Psychopharmakon Fluphenazin getestet worden. Werth hat 30 Tage Zeit, gegen das Urteil Einspruch einzulegen.

"Ich bin jetzt erst einmal erleichtert, dass die Entscheidung da ist. Mit der Höhe des Strafmaßes war zu rechnen", sagte Werth.

Werth dürfte zu Gute gekommen sein, dass sie die Einnahme des Beruhigungsmittels sofort bestätigt und auf eine Öffnung der B-Probe verzichtet hatte. Am 21. Juli, ihrem 40. Geburtstag, musste sich die Dressur-Queen aus Rheinberg in einer mehrstündigen Anhörung vor dem Tribunal der FEI in Lausanne verantworten.

Isabell Werth im Interview: "Ich mache mir große Vorwürfe"

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung