Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Hürdenläufer Liu Xiang gibt Comeback

SID
Liu Xiang gewann 2004 in Athen olympisches Gold über 110 Meter Hürden
© sid

Chinas Hürdenstar Liu Xiang gibt mehr als ein Jahr nach seinem Olympiaaus in Peking sein Comeback. Der frühere Weltrekordler startet beim Grand Prix in Shanghai am 20. September.

Mehr als ein Jahr nach seinem verletzungsbedingten Aus bei den Olympischen Spielen in Peking will Chinas Hürdenstar Liu Xiang am 20. September in Shanghai sein Comeback geben.

Wie die Oraganisatoren des Grand Prix am Samstag mitteilten, gab der Olympiasieger von Athen 2004 über 110m Hürden seine Startzusage. Der nationale Leichtathletik-Verband habe Liu nach einer weiteren ärztlichen Untersuchung grünes Licht gegeben.

Rückkehr nach Achillessehnen-Operation

Der frühere Weltrekordler hatte seit Peking wegen einer Achillessehnen-Verletzung und -Operation keine Wettkämpfe mehr bestritten. Damals hatte er nach einem Fehlstart im Vorlauf verletzt aufgegeben und in seiner Heimat für kollektives Entsetzen gesorgt.

Im Juli hatte der Volksheld erstmals wieder in Spikes trainiert, zur Titelverteidigung bei der WM im August in Berlin konnte er aber nicht antreten.

Medienberichte: Semenya ist ein Zwitter

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung