Cookie-Einstellungen
Boxen

Gamboa neuer Interims-Weltmeister

SID
Yuirorkis Gamboa hat sich nach überlegener Vorstellung gegen Jose Rojas den Titel gesichert
© sid

Der neue Interims-Weltmeister im Federgewicht nach WBA-Version heißt Yuriokis Gamboa. Der Kubaner besiegte Jose Rojas aus Venezuela durch technischen K.o. in der 10. Runde.

ARENA Box-Promotion feiert den ersten Weltmeister. Der kubanische Star Yuriorkis Gamboa sicherte sich in Primm/Nevada durch einen souveränen Sieg durch technischen K.o. über den Weltranglisten-Ersten Jose "Cheo" Rojas den WBA-Titel im Federgewicht.

"El Ciclon" dominierte seinen ersten Titelkampf von der ersten Glocke an, attackierte den Venezuelaner immer wieder mit überfallartigen Kombinationen und landete harte Kopftreffer.

15. Sieg im 15. Kampf

Rojas, dessen rechtes Auge schon in den ersten Runden zuschwoll, versuchte lediglich, sich den Angriffen Gamboas zu entziehen, musste dabei in der 5. Runde einmal zu Boden und konnte selber kaum Akzente setzen.

Ringrichter Russell Mora brach das ungleiche Duell nach 1:31 Minuten der 10. Runde wegen zu großer Überlegenheit des Kubaners ab.

Für Gamboa war es der 15. Sieg im 15. Profi-Kampf. "Ich habe das erreicht, was ich mir immer gewünscht habe", jubelte er nach dem Kampf.

"Nach nicht mal zwei Jahren als Profi bin ich Weltmeister. Das Gürtelsammeln hat begonnen. Jetzt kann als Gegner kommen, wer will. Ich werde alle aus dem Weg räumen, um zu beweisen, dass ich der beste Boxer der Welt bin."

Yuriorkis Gamboa im SPOX-Interview: "Boxen ist kein Ballett"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung