Cookie-Einstellungen
Motorsport

Loeb feiert siebten Deutschland-Triumph

SID
Loeb
© dpa

Trier - Der viermalige französische Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb hat zum siebten Mal in Serie die Rallye Deutschland gewonnen. Bei seinem 43. Sieg fuhr der Elsässer im C4 einen Vorsprung von 47,7 Sekunden auf seinen spanischen Citroen-Teampartner Daniel Sordo heraus.

Mit seinem siebten Saisonsieg beim zehnten WM-Lauf eroberte Loeb mit 76 Punkten die WM-Spitze zurück. Er verdrängte den Finnen Mikko Hirvonen, der im Ford Focus mit einem Rückstand von 1:39,1 Minuten nur Vierter wurde, um vier Zähler auf Rang zwei.

Der Belgier Francois Duval im Ford Focus wurde Dritter. Loeb hat damit alle bisherigen WM-Gastspiele in Deutschland gewonnen.

Werbung
Werbung