Cookie-Einstellungen
Handball

Handball-EM - Erkenntnisse zum DHB-Team: Wunder-Szenarien und ein wackeliges Herzstück

Deutschland hat sein Hauptrundenspiel gegen Norwegen verloren.

Nach der Pleite gegen Norwegen hat die deutsche Nationalmannschaft bei der EM nur noch minimale Chancen auf den Einzug ins Halbfinale. Bundestrainer Alfred Gislason denkt bereits an die Zukunft. Aber: Ausgerechnet das Herzstück wackelt. Die Erkenntnisse zum DHB-Team.

1. Ausgangslage: DHB-Team braucht ein Wunder

"Über das Halbfinale haben wir nie gesprochen, wir wollten von vornherein von Spiel zu Spiel schauen", stellte Bundestrainer Alfred Gislason nach der zweiten Niederlage im zweiten Hauptrundenspiel auf die verbliebenen Chancen angesprochen klar. In der Tat zählte das DHB-Team vor der EM nicht zum Kreis der Kandidaten für den Einzug in die Runde der letzten Vier.

Drei Siege in der Vorrunde und zwei mitgenommene Punkte hatten aber trotz der verheerenden Corona-Lage zumindest bei den Fans Träume von der großen Überraschung entstehen lassen. Diese Träume sind noch nicht endgültig, aber so gut wie geplatzt. Zwei halbwegs realistische Szenarien bleiben noch.

Erstens: Deutschland gewinnt seine Partien gegen Schweden (Sonntag, 18 Uhr im LIVETICKER) und Russland (Dienstag, 18 Uhr im LIVETICKER), Norwegen holt derweil gegen Spanien (Sonntag, 20.30 Uhr) und Schweden (Dienstag, 20.30 Uhr) maximal noch einen Punkt. Spanien wäre damit Gruppensieger, das DHB-Team stünde bei 6:4 Punkten, Norwegen bei 4:6 oder 5:5 Zählern und Schweden bei 5:5 oder 6:4 Punkten. Deutschland wäre aufgrund des direkten Vergleichs in diesem Fall auf jeden Fall vor Schweden und damit im Halbfinale.

Zweitens: Deutschland gewinnt gegen Schweden und holt einen Zähler gegen Russland, während Norwegen gegen Spanien verliert und gegen Schweden unentschieden spielt. Spanien wäre Gruppensieger, Deutschland, Schweden und Norwegen hätten jeweils 5:5 Punkte auf dem Konto. Es würde zum Dreiervergleich kommen, ein hoher Sieg der DHB-Auswahl gegen Schweden wäre also nötig.

Handball-EM: Tabelle der deutschen Hauptrundengruppe

Pl.LandSpieleSUNToreDiff.Punkte
1.Spanien330087:76+116
2.Norwegen320192:77+154
3.Schweden320185:73+124
4.Deutschland310276:80-42
5.Russland310271:77-62
6.Polen300372:100-280

Rein theoretisch wäre sogar noch die Konstellation möglich, dass Spanien, Deutschland, Schweden und Norwegen am Ende jeweils mit 6:6 Punkten dastehen und es zum Vierervergleich kommen würde. Da aber nicht zuletzt eine Niederlage von Spanien gegen Polen extrem unrealistisch ist, vergessen wir das besser schnell wieder.

"Wir beschäftigen uns nicht mit Rechenspielen und gucken bloß von Spiel zu Spiel", sagte Spielmacher Philipp Weber: "Wenn wir die beiden Spiele gewinnen, ist sicher noch was möglich, aber darauf schauen wir jetzt noch nicht."

Sollte das DHB-Team seine Hauptrundengruppe übrigens auf Rang drei abschließen, stünde noch das Spiel um Platz fünf auf dem Programm.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung