Cookie-Einstellungen
Handball

Handball: WM-Auftakt gegen Uruguay: Gislason verzichtet auf Torwart Andreas Wolff

SID
Andreas Wolff pausiert gegen Uruguay.

Bundestrainer Alfred Gislason verzichtet im WM-Auftaktspiel der deutschen Handballer gegen Uruguay auf Torhüter Andreas Wolff. Der Keeper gehört nicht zum 16-köpfigen Aufgebot für das erste Vorrundenspiel am heutigen Freitagabend (18 Uhr) gegen Uruguay, über das der Deutsche Handballbund (DHB) in Gizeh informierte.

Stattdessen bilden Johannes Bitter und Silvio Heinevetter das Torwart-Gespann. "Es ist kein Geheimnis, dass wir ein außergewöhnlich gutes Torwart-Trio mit nach Ägypten genommen haben", sagte Co-Trainer Erik Wudtke. Ausschlaggebend für die Nominierung sei keine Verletzung. "Wir werden alle irgendwo im Turnier brauchen, jeder soll Erfahrung und Matchpraxis sammeln", so Wudtke. Coach Gislason hatte Wolff vor dem Turnier als seine 1A im Tor bezeichnet, Bitter als 1B und Heinevetter als 1C.

Neben Wolff stehen die drei WM-Neulinge Moritz Preuss, Antonio Metzner und Lukas Stutzke nicht im Kader. Ihr WM-Debüt geben dagegen Johannes Golla, Juri Knorr, Sebastian Firnhaber, Philipp Weber, Marian Michalczik, Marcel Schiller und David Schmidt. Formal bestätigt werden muss der 16er-Kader bis spätestens eine Stunde vor dem Anpfiff.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung