Handball

THW Kiel erreicht gegen Zamalek SC das Halbfinale der Klub-WM

SID

Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel hat bei der inoffiziellen Klub-WM das Halbfinale erreicht und steht noch zwei Schritte vor dem erhofften "Wüsten-Jackpot". Das Team von Trainer Filip Jicha setzte sich in Dammam/Saudi-Arabien in der Runde der letzten Acht gegen den ägyptischen Vertreter Zamalek SC mit 32:28 (18:12) durch.

Kiel wartet nun auf den Sieger der Begegnung zwischen Champions-League-Sieger HC Vardar Skopje aus Mazedonien und dem saudischen Klub Mudhar HC. Bester Werfer der Kieler gegen den Gewinner der afrikanischen Champions League war Nikola Bilyk mit neun Toren.

Der Sieger des Turniers erhält eine Prämie von 400.000 Dollar (rund 358.000 Euro). Für den zweiten Platz gibt es 250.000 Dollar (225.000 Euro), der Drittplatzierte bekommt 150.000 Dollar (135.000 Euro). Kiel hat den "Super Globe"-Titel 2011 schon einmal gewonnen. Die Zebras hatten als EHF-Cup-Sieger vom Weltverband IHF eine Wildcard für das Turnier erhalten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung