Handball

Offiziell: HC Leipzig meldet Insolvenz an

SID
Der HC Leipzig muss wohl Insolvenz anmelden

Der HC Leipzig hat Insolvenz angemeldet und wird demzufolge keine Lizenz mehr für den Spielbetrieb in der Bundesliga erhalten. Die Handball Bundesliga Frauen (HBF) bestätigte am Samstag entsprechende Meldungen des MDR und der Leipziger Volkszeitung.

Damit steigt Leipzig in die dritte Liga ab. Den Platz des HCL in der ersten Bundesliga übernimmt der HC Rödertal, die SG Herrenberg bleibt in der zweiten Liga.

Bis zum 14. Juli hätte die unwiderrufliche Einzahlung einer Eigenkapitalerhöhung in Höhe von 600.000 Euro nachgewiesen werden müssen. Das hat der HC Leipzig nicht realisieren können. "Stattdessen wurde vom zuständigen Geschäftsführer beim Amtsgericht Leipzig ein Insolvenzantrag gestellt", heißt es seitens der HBF.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung