Cookie-Einstellungen
Handball

Pokal-Aus für Füchse - Hamburg weiter

SID
Dagur Sigurdsson und seine Füchse Berlin sind raus
© Getty

Berlin (dapd). Handball-Bundesligist Füchse Berlin ist in der 3. Runde des DHB-Pokals ausgeschieden. Der Champions-League-Teilnehmer verlor am Dienstagabend bei TuS Nettelstedt-Lübbecke 28:32 (12:18).

Bester Werfer für den letztjährigen Halbfinalisten war Dennis Wilke mit acht Treffern, bei den Füchsen traf Iker Romero Fernandez (6) am erfolgreichsten.

Der Bundesligavierte HSV Hamburg setzte sich derweil erwartungsgemäß gegen Zweitliga-Primus Bergischer HC 32:28 (14:14) durch. Überragender Werfer in der Wuppertaler Uni-Halle war aufseiten der Hansestädter Hans Lindberg (12), für die Löwen trafen Christian Hoße, Kristian Nippes und Maximilian Weiß jeweils vier Mal.

Alle Pokal-Ergebnisse

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung