Cookie-Einstellungen
Fussball

Last-Minute-Tor! Schalke 04 schlägt Sandhausen spät - 2. Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX / SID

Schalke 04 liegt dank Simon Terodde in der 2. Bundesliga klar auf Aufstiegskurs. Die Mannschaft von Trainer Mike Büskens feierte beim SV Sandhausen nach zwei Treffern des Torjägers einen mühsamen 2:1 (0:0)-Erfolg und übernahm damit wieder die Tabellenspitze.

Terodde (71., 90.+1) sicherte mit seinen Saisontoren 26 und 27 den sechsten Sieg im siebten Spiel unter Büskens. Dennis Diekmeier (83.) hatte zwischenzeitlich ausgeglichen. Sandhausen ist der Klassenerhalt trotz der ersten Pleite nach zuvor vier Spielen ohne Niederlage kaum noch zu nehmen. Alou Kuol sah wegen groben Foulspiels in der Nachspielzeit die Rote Karte (90.+5).

Die Schalker übernahmen vor 12.355 Zuschauern angetrieben vom agilen Darko Churlinov sofort das Kommando, taten sich gegen tief stehende Gastgeber aber schwer. Mit ihrer ersten großen Chance wären die Gäste dennoch fast in Führung gegangen, Simon Terodde und Marius Bülter scheiterten aber an Torhüter Patrick Drewes (19.). Insgesamt mangelte es dem Spiel des Favoriten aber an Ideen und Tempo. Rodrigo Zalazar fand zudem bei einem Freistoß in Drewes seinen Meister (25.).

Sandhausen konzentrierte sich auf die Defensive und stand im ersten Durchgang meist stabil. Offensiv zeigten die Gastgeber, bei denen Trainer Alois Schwartz am Freitag seinen Vertrag um zwei Jahre bis 2024 verlängert hat, aber wenig.

Nach dem Wechsel änderte sich das Bild nicht. Sandhausen verteidigte mit viel Leidenschaft, Schalke drückte und suchte die Lücke. Für die Königsblauen entwickelte sich ein Geduldsspiel, Terodde sorgte dabei zunächst für die Erlösung. Er staubte nach einem Pfostenschuss von Churlinov ab. Diekmeier schockte die Gäste, die spät noch einmal zurückschlugen.

SV Sandhausen - Schalke 04 1:2

Tore0:1 Terodde (71.), 1:1 Diekmeier (83.), 1:2 Terodde (90.+1)
Aufstellung SandhausenDrewes - Diekmeier, Dumic, Zhirov, Okoroji - Zenga, Trybull (79. Esswein), Ajdini (79. Deville), Bachmann, Seufert - Testroet (79. Kuol)
Aufstellung SchalkeFraisl - Vindheim, Itakura, M. Kaminski, Calhanoglu (68. Ouwejan) - Flick, Latza (77. Palsson), Zalazar (68. Idrizi), Bülter, Churlinov - Terodde
Gelbe KartenWiedwald - Latza, Churlinov

Sandhausen vs. Schalke 04 1:2: 2. Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen

Nach Abpfiff: Für heute soll es das aus der 2. Bundesliga gewesen sein. Wir danken für das Interesse und wünschen noch einen angenehmen Rest-Abend sowie ein schönes Wochenende.

Nach Abpfiff: Auf den rechnerisch fixen Klassenerhalt muss der SVS also noch warten. Vielleicht hilft Regensburg ja morgen in Dresden. Dennoch sollten die acht Punkte Polster für die Mannschaft von Alois Schwarz nach menschlichem Ermessen reichen. Schalke hingegen macht einen wichtigen Schritt in Richtung Aufstieg und nutzt die parallele Niederlage von Werder Bremen gegen Kiel aus. Die Knappen stürmen an die Tabellenspitze und haben zu Platz 4 nun bereits fünf Punkte Luft.

Nach Abpfiff: Dank des eminent wichtigen Siegtreffers in der Nachspielzeit gewinnt der FC Schalke 04 beim SV Sandhausen mit 2:1 und wendet einen bitteren Punktverlust ab. In der Summe hatten sich die Gäste diesen Dreier sehr wohl verdient, verzeichneten sie doch die deutlich größeren Spielanteile und waren die in allen Belangen bessere Mannschaft. Ein wenig mehr Zug zum Tor hätte es aber durchaus sein dürfen, dann wäre es hinten raus auch zeitlich nicht so eng geworden. Letztlich flutschte den Sandhäusern der schmeichelhafte Punkt doch noch durch die Finger. Zwar wussten sich die Kurpfälzer in der zweiten Hälfte zu steigern, investierten insgesamt aber zu wenig, um sich etwas Zählbares zu verdienen.

Sandhausen vs. Schalke 04: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Abpfiff

90.+6: Dann beendet Schiedsrichter Felix Zwayer das Treiben auf dem Platz.

Sandhausen vs. Schalke 04: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Gelbe Karten Wiedwald und Latza

90.+6: Im Tumult verdienen sich weitere Spieler Gelb. Es trifft Sandhausens Ersatzkeeper Felix Wiedwald. Und der bereits ausgewechselte Danny Latza wird ebenfalls verwarnt.

Sandhausen vs. Schalke 04: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Rote Karte Kuol

90.+5: Mit einer mörderischen Grätsche verübt Alou Kuol einen Anschlag gegen die Gesundheit von Thomas Ouwejan. Welch ein übles Foul! Verständlicherweise gehen die Schalker Spieler wie auch die Bank auf die Barrikaden. Es gibt Tumulte. Für Felix Zwayer gibt es nur eine mögliche Maßnahme. Glatt Rot!

Sandhausen vs. Schalke 04: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - 4. Wechsel Schalke

90.+4: Mike Büskens dreht verständlicherweise jetzt an der Uhr, nimmt Darko Churlinov aus dem Spiel und bringt Mehmet-Can Aydin für die Schlussmomente dieser Partie.

Sandhausen vs. Schalke 04: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Churlinov

90.+3: Darko Churlinov holt sich seine vierte Gelbe Karte der Saison ab.

TOOOR! Sandhausen vs. Schalke 04: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - 1:2

90.+1: Tooooor! SV Sandhausen - FC SCHALKE 04 1:2. Nicht zu glauben! In der Nachspielzeit finden die Königsblauen eine Antwort. Darko Churlinov bedient rechts in der Box Blendi Idrizi. Für den wird der Winkel recht spitz. Dennoch bringt dieser die Kugel zur Mitte. Rechts im Torraum ist der überaus clevere Simon Terodde zur Stelle und spitzelt das Ding mit dem linken Fuß in die Maschen. Und dann ticken die Schalker völlig aus. Welch ein wichtiges Tor!

90.+1: Während die Hausherren nur noch diesen einen Punkt retten wollen, rafft sich Schalke noch einmal auf.

90.: Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Drei Minuten soll es noch obendrauf geben.

88.: Dann gibt es erstmals in dieser Partie eine Gelbe Karte - aber nicht für einen Spieler auf dem Platz, sondern für Teammanager Gerald Asamoah auf der Bank.

86.: Immerhin kommen die Gäste jetzt wieder zum Abschluss. Der Linksschuss aus der zweiten Reihe von Thomas Ouwejan beschwört keine Gefahr herauf.

84.: Nach dem ersten Saisontreffer des Sandhäuser Kapitäns herrscht unter den Gästefans Ernüchterung. Den Schalker Anhängern verschlägt es prompt die Stimme.

TOOOR! Sandhausen vs. Schalke 04: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - 1:1

83.: Tooooor! SV SANDHAUSEN - FC Schalke 04 1:1. Auf der rechten Seite hat Alexander Esswein Platz und Zeit zu flanken. So segelt die Hereingabe halblinks in der Box auf den Schädel von Aleksandr Zhirov, der das Ding richtig scharf macht. Im Zentrum ist Dennis Diekmeier zur Stelle und setzt seinen Rechtsschuss aus etwa vier Metern unter die Querlatte.

81.: Ohne Frage geht die Führung der Gäste in Ordnung. Das 1:0 haben sich die Schalke redlich verdient. Die Knappen bekommen es derzeit auch gut hin, weiter die Kontrolle zu behalten. Eine nennenswerte Reaktion der Sandhäuser bleibt so fürs Erste aus.

Sandhausen vs. Schalke 04: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - 1., 2. und 3. Wechsel Sandhausen

79.: Jetzt greift Alois Schwartz richtig intensiv ein. Da stehen drei frische Leute bereit. Für Pascal Testroet kommt Alou Kuol. Ferner räumt Bashkim Ajdini zugunsten von Maurice Deville das Feld. Und dann steht noch Alexander Esswein bereit, der für Tom Trybull den Rasen betritt.

Sandhausen vs. Schalke 04: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - 3. Wechsel Schalke

77.: Aufseiten der Gäste hat Danny Latza sein Tagwerk verrichtet. Dafür übernimmt Victor Palsson.

75.: Felix Zwayer führt die Profis weiterhin an der langen Leine, verzichtet bisher komplett auf Karten, obwohl Gelb das eine oder andere Mal schon möglich gewesen wäre.

74.: Martin Fraisl möchte rettet gegen Christian Kinsombi und wird von diesem Getroffen. Ohne Schmerzen geht das nicht ab, der Keeper aber kann weitermachen.

TOOOR! Sandhausen vs. Schalke 04: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - 0:1

71.: Tooooor! SV Sandhausen - FC SCHALKE 04 0:1. Jetzt platzt der Knoten. Schalke verlagert einen Angriff von der rechten Seite mit einem Diagonalball, den Marius Bülter clever durchlässt. Links im Sechzehner kommt Darko Churlinov frei zum Rechtsschuss, setzt den an den rechten Pfosten. Beim zurückspringenden Ball ist Simon Terodde zur Stelle, hält den linken Fuß hin und setzt die Pille aus etwa fünf Metern in die Maschen.

69.: Vermutlich haben die Gäste genau davor Respekt - einem Konter der Sandhäuser. Den schließt Christian Kinsombi links in der Box ab, bringt seinen Linksschuss diesmal in der Tat aufs Tor. Martin Fraisl fängt das Ding sicher.

Sandhausen vs. Schalke 04: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - 1. und 2. Wechsel Schalke

68.: Mike Büskens sieht sich zum Handeln gezwungen. Anstelle von Kerim Calhanoglu spielt fortan Thomas Ouwejan. Darüber hinaus wird Rodrigo Zalazar durch Blendi Idrizi ersetzt.

65.: Und so verrinnt Minute um Minute. Wenn Schalke nicht bald einen Gang höher schaltet, wird man in Zeitnot geraten. Ihre Geduld können die Königsblauen auch nicht endlos ausleben.

62.: Sandhausen sorgt weiterhin sehr regelmäßig für Entlastung, setzt nun sogar etwas häufiger Torabschlüsse dagegen und nähert sich zumindest geringfügig an. Pascal Testroet probiert es wieder aus der Distanz. Den Linksschuss pariert Martin Fraisl.

60.: Soeben wird die offizielle Zuschauerzahl verkündet. 12.355 Zuschauer haben sich heute im BWT-Stadion am Hardtwald eingefunden - der Großteil drückt den Gästen die Daumen und macht schon während der gesamten Partie ordentlich Rabatz.

58.: Dann zeigen sich die Gastgeber mal wieder, spielen halblinks im Sechzehner Christian Kinsombi gut frei. Dessen Linksschuss verfehlt das lange Eck deutlich. So ein Ball darf durchaus zumindest aufs Tor kommen. Chance vertan!

56.: Unbestritten hat Schalke weiter mehr vom Spiel. Weiterhin fehlt es etwas an der Konsequenz. Erzwingen wollen es die Knappen noch nicht, die bleiben geduldig.

54.: Schalke bringt den Ball vielversprechend in den Strafraum. Da lauert natürlich Simon Terodde. Doch Dennis Diekmeier bereinigt mit langem Bein und klärt zur Ecke. Diese findet im Anschluss den Schädel von Terodde. Daraus aber ergibt sich nichts.

54.: Unmittelbar vor dem Spiel verkündete der SV Sandhausen übrigens, dass der Vertrag mit Trainer Alois Schwartz vorzeitig um zwei Jahre bis 2024 verlängert wurde.

52.: Dauerhaft können die Gäste den Druck erneut nicht aufrechterhalten. Folglich schwimmen sich die Hausherren problemlos frei. Dennis Diekmeier ist mal wieder Flankengeber für Janik Bachmann, der klar über die Kiste köpft.

49.: Danach dreht Schalke auf. Nahe des rechten Strafraumecks zieht Kerim Calhanoglu mit dem linken Fuß ab. Der Ball setzt tückisch auf. Patrick Drewes muss warten, ob da noch ein Spieler rankommt. Dann baggert der Keeper die Kugel wie ein Volleyballer aus der Gefahrenzone.

47.: Für den ersten Torabschluss nach Wiederbeginn sorgt Pascal Testroet aus der zweiten Reihe. Der Rechtsschuss verfehlt das Ziel doch recht deutlich.

Sandhausen vs. Schalke 04: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Anstoß 2. Halbzeit

46.: Jetzt rollt der Ball wieder im BWT-Stadion am Hardtwald. Ohne personelle Veränderungen schickt Mike Büskens seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.

Halbzeit: Noch sind keine Tore gefallen zwischen dem SV Sandhausen und dem FC Schalke 04. Angesichts von zweieinhalb Torchancen hatten bislang einzig die Gäste Aussicht auf Erfolg. Die Königsblauen verzeichneten überdies die eindeutig größeren Spielanteile und hatten schon eine richtig dominante Phase. Noch fehlte die letzte Entschlossenheit, um mehr Zielstrebigkeit entwickeln zu können.

Sandhausen vs. Schalke 04: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Halbzeit

45.+2: Dann bittet Schiedsrichter Felix Zwayer die Akteure zur Pause in die Kabinen.

45.+1: Soeben ist die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs abgelaufen. Eine Minute soll es noch obendrauf geben.

45.: Am eigenen Strafraum trennt sich Tom Trybull nicht vom Ball, wird entsprechend bedrängt und muss die Pille hergeben. In der Folge schießt Simon Terodde aus nahezu zentraler Position. Den Rechtsschuss hält Patrick Drewes sicher.

44.: Kurz vor der Pause wollen die Gäste offenbar noch einen Akzent setzen. Schalke reißt das Geschehen wieder an sich und nistet sich in der gegnerischen Hälfte ein.

42.: So erobern die Sandhäuser ein paar Spielanteile zurück. Angenehmer Nebeneffekt ist, dass der Gegner seit geraumer Zeit deutlich vom eigenen Tor ferngehalten wird.

40.: Erneut ist Dennis Diekmeier auf dem rechten Flügel unterwegs und lebt seinen Vorwärtsdrang aus. Diese Hereingabe findet den Kopf von Janik Bachmann, der allerdings das nötige Timing vermissen lässt und nicht gezielt zum Abschluss kommt.

37.: In dieser Phase verschnaufen die Schalker ein wenig und lassen Sandhausen mal etwas mitspielen. Aufseiten der Hausherren reicht das nicht, um nennenswert Torgefahr heraufbeschwören zu können. Die kommt bislang einzig von den Gästen, die insgesamt die eindeutig bessere Mannschaft sind, aber natürlich noch erheblich mehr in Richtung Tor bringen müssen.

35.: Von der linken Seite spielt Chima Okoroji den Ball halbhoch in den Sechzehner. Das sicherlich technisch sehr anspruchsvolle Ding kann Janik Bachmann nicht verarbeiten.

33.: Diesen Freistoß tritt Aleksandr Zhirov lang und weit nach vorn, findet damit den Schädel von Dario Dumic. Dessen Kopfball fliegt über die Kiste.

32.: Nach einer Grätsche von Erik Zenga gegen Darko Churlinov herrscht plötzlich Aufregung auf der Schalker Bank. Offenbar liegt das an der Tatsache, dass Felix Zwayer eine andere Szene geahndet hat und es Freistoß für Sandhausen gibt. Dabei ist der Einsatz von Zenga schon fast gelbwürdig.

29.: Von der rechten Seite fliegt ein hoher Ball in den Strafraum. Patrick Drewes fängt das Ding und wird dann von Simon Terodde angegangen. Der Zusammenprall wird dem Schalker als Foul angelastet. Aber alles halb so wild, Drewes kann weitermachen.

26.: Infolge der anschließenden Ecke droht im Sandhäuser Sechzehner ansatzweise Gefahr. Doch Ko Itakura und Marcin Kaminski verpassen den Ball in aussichtsreicher Position.

25.: Aus der zweiten Reihe zieht Rodrigo Zalazar ab. Der Rechtsschuss fliegt gefährlich unten aufs rechte Eck zu. Dorthin wirft sich Patrick Drewes und lenkt die Kugel um den Pfosten.

23.: Erst jetzt startet der SVS mal wieder einen Versuch, über Chima Okoroji nach vorn zu kommen. Kurz vor der Strafraumgrneze bleibt der Angriff stecken.

21.: Nachsetzen können die Königsblauen erst einmal nicht. Inzwischen aber haben die Gäste die Angelegenheit ziemlich gut im Griff, werden immer dominanter.

19.: Erstmals brennt die Luft! Mit einem genialen Steckpass in den Sechzehner findet Marcin Kaminski Torjäger Simon Terodde. Der Angreifer kommt mit seinem Linksschuss aus gut fünf Metern nicht an Patrick Drewes vorbei, der geschickt den Winkel verkürzt. Nachschussversuche von Marius Bülter und Rodrigo Zalazar werden von den Sandhäuser Verteidigern abgeblockt.

18.: Schalke bekommt es nicht zu Ende gespielt. Erneut ist es Darko Churlinov, der den Ball von rechts in die Mitte spielen - aber wieder keinen Abnehmer findet.

15.: Ohne Frage verzeichnen die Gäste die größeren Spielanteile, können der Begegnung bislang aber ihren Stempel noch nicht aufdrücken. Sandhausen hält sehr gut dagegen, beteiligt sich mit eigenen Angriffsversuchen aktiv. Torchancen fehlen bislang. Jetzt kann eine Flanke von Kerim Calhanoglu nicht dafür sorgen, weil Patrick Drewes die Kugel sicher herunterfischt.

13.: Von der rechten Seite bringt Dennis Diekmeier eine Flanke an und bereitet so den ersten Torabschluss der Hausherren vor. Halbrechts an der Strafraumgrenze liegt Pascal Testroet waagerecht in der Luft, bekommt seinen spektakulären Seitfallzieher aber nicht aufs Tor platziert.

10.: Gerade noch ist Simon Terodde mit einem ersten Schussversuch hängengeblieben, dann erobert der Top-Stürmer der Zweitligageschichte kurz darauf den Ball zurück. Von der rechten Seite spielt Darko Churlinov flach in die Mitte. Auf Höhe des ersten Pfostens verpasst Marius Bülter unter Bedrängnis.

8.: Schalke erarbeite sich einen ersten Eckstoß in dieser Begegnung. Rodrigo Zalazar nimtm sich der Sache an, beschwört mit seiner Hereingabe allerdings keine Gefahr herauf.

7.: Was anfangs gar nicht so gut ausschaute, erweist sich nun als nicht ganz so tragisch. Nils Seufert trotzt den Schmerzen und hat nach seiner Rückkehr auf den Rasen nun reichlich Gelegenheit, diese herauszulaufen.

6.: Dann knickt Nils Seufert unglücklich um und bleibt mit Schmerzen liegen. Das macht eine erste Behandlungsunterbrechung erforderlich.

5.: Jetzt spielt Schalke erstmal nennenswert nach vorn. Der gefühlvoll, steil gespielte Ball von Rodrigo Zalazar gerät einen auch zu lang für den eingelaufenen Darko Churlinov. Patrick Drewes packt zu.

3.: Recht offen und ausgeglichen gestaltet sich die Anfangsphase. Erst Flankenversuche gibt es, die überschaubar gut gelingen. Jetzt versucht sich Nils Seufert vond er linken Seite. Die Hereingabe verrutscht immerhin so, dass der Ball grob in Richtugn TOr fliegt und die Fangkünste von Schalke-Keeper Martin Fraisl gefragt sind.

Sandhausen vs. Schalke 04: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Anstoß

1.: Soeben ertönt der Anpfiff. Bei noch knapp 20 Grad herrschen angenehme und frühlingshafte Bedingungen. Mit Niederschlägen wird nicht gerechnet. Und übrigens machen die Schalker Fans das hier quasi zu einem Heimspiel. Weit mehr als 10.000 Anhänger der Gäste haben das BWT-Stadion am Hardtwald geentert.

Vor Beginn: Kurz vor Spielbeginn blicken wir auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Felix Zwayer. Der 40-jährige FIFA-Referee, der die Erfahrung aus fast 200 Bundesligaspielen mitbringt, kommt im deutschen Fußball-Unterhaus zu seinem 98. Einsatz. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Rafael Foltyn und Richard Hempel. Als vierter Offizieller verrichtet Patrick Glaser seinen Dienst zwischen den Trainerbänken.

Vor Beginn: Erst zum vierten Mal treffen beide Klubs in einem Pflichtspiel aufeinander. Bislang gab es für Sandhausen nichts zu holen. Der erste Vergleich in einem Pokalspiel 2012 auf Schalke ging mit 3:0 an S04. In diesem Wettbewerb gewannen die Gelsenkirchener auch das Achtelfinale 2017 im Hardtwaldstadion (4:1). Das erste Punktspiel zwischen beiden Vereinen ging in der Hinrunde der laufenden Saison mit 5:2 an die Schalker.

Vor Beginn: Schalke ist mit der besten Offensive der Liga angerückt. 65 Treffer stehen zu Buche. Am vergangenen Wochenende jedoch büßte man durch ein 1:4 zu Hause gegen Bremen die Tabellenführung ein, nachdem man zuvor fünf Siege in Serie eingefahren hatte. Auswärts sind die Königsblauen vier Begegnungen ungeschlagen, die letzten drei in Ingolstadt (3:0), Dresden (2:1) und Darmstadt (5:2) wurden gewonnen. Mit leeren Händen musste man letztmals die Heimreise vom Gastspiel Mitte Februar in Düsseldorf antreten (1:2).

Vor Beginn: Als drittschwächste Heimmannschaft der Liga haben die Kurpfälzer da nicht besonders viele Argumente auf ihrer Seite. Doch mit Blick auf die Rückrundentabelle ist man dem heutigen Gegner hart auf den Fersen. Da nämlich belegt der SVS überraschend Platz 3 - drei Punkte hinter Schalke. So ist die Mannschaft von Alois Schwartz aktuell seit vier Partien ungeschlagen. Dabei knöpfte man auch Spitzenklubs Zählbares ab - beim 1:1 in Bremen sowie hier gegen St. Pauli (1:1). Der letzte Heimsieg gelang gegen Dynamo Dresden (2:1). Am Sonntag feierte man einen wegweisenden 4:2-Auswärtserfolg in Nürnberg. Ihr letzte Niederlage fingen sich die Sandhäuser Mitte März daheim gegen Hansa Rostock ein (0:1).

Vor Beginn: Den Klassenerhalt streben die Sandhäuser an. Der Tabellenvierzehnte hat den auch fast sicher. Zumindest der direkte Abstieg droht nicht mehr. Und der Relegationsplatz (Dynamo Dresden) ist acht Punkte weit weg. Einzig rechnerisch droht da noch Gefahr. Um bereits heute aus eigener Kraft die letzten mathematischen Zweifel zu beseitigen, müsste der SVS gewinnen.

Vor Beginn: Aus tabellarischer Sicht treffen hier zwei unterschiedliche Welten aufeinander. Die Gäste aus Gelsenkirchen kämpfen um den Aufstieg in die Bundesliga. Als Tabellenzweiter befinden sich die Knappen lediglich einen Zähler hinter Spitzenreiter Werder Bremen. Viel wichtiger ist das Polster zum Relegationsplatz. Darmstadt liegt nur zwei Punkte zurück. Und der undankbare 4. Rang (St. Pauli) ist ein weiteres Pünktchen entfernt. Noch geht es bei drei offenen Spieltagen sehr eng zu.

Vor Beginn: Drei Umstellungen gibt es bei den Gästen. Mike Büskens setzt Malick Thiaw sowie Victor Palsson auf die Bank und muss auf Dominick Drexler wegen einer Gelbsperre verzichten. Neu in der Schalker Anfangsformation sind dafür Florian Flick, Danny Latza und Darko Churlinov.

Vor Beginn: Für den FC Schalke 04 stehen anfangs folgende elf Spieler auf dem Platz: Fraisl - Vindheim, Itakura, Kaminski, Calhanoglu - Flick, Latza, Zalazar, Bülter, Churlinov - Terodde.

Vor Beginn: Im Vergleich zum letzten Spieltag nimmt Alois Schwartz aufseiten der Hausherren eine Änderung vor. Anstelle von Cebio Soukou (Knieprobleme) rückt Bashkim Ajdini in Sandhausens Startelf.

Vor Beginn: Der SV Sandhausen geht die Aufgabe in dieser Besetzung an: Drewes - Diekmeier, Dumic, Zhirov, Okoroji - Zenga, Trybull, Ajdini, Bachmann, Seufert - Testroet.

Vor Beginn: Die heutigen Hausherren dagegen kämpfen noch ein wenig um den Klassenerhalt, womit die Verteilung der Rollen auch geklärt sein sollte. Sandhausen ist Tabellen-15., hat allerdings mit acht Punkten ein gutes Polster auf den Relegationsplatz. Mathematisch ist aber eben noch nichts sicher.

Vor Beginn: Schalke 04 kämpft um den Aufstieg in die Bundesliga, musste kürzlich aber einen empfindlichen Dämpfer hinnehmen: Gegen Werder Bremen setzte es vor heimischer Kulisse eine 1:4-Niederlage. Dennoch: Die Gelsenkirchener sind in der Tabelle immer noch Zweiter, haben nur einen Punkt Rückstand auf den SVW.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker!

Sandhausen vs. Schalke 04: 2. Bundesliga heute im Liveticker - offizielle Aufstellungen

  • Sandhausen: Drewes - Diekmeier, Dumic, Zhirov, Okoroji - Zenga, Trybull, Ajdini, Bachmann, Seufert - Testroet
  • Schalke: Fraisl - Vindheim, Itakura, M. Kaminski, Calhanoglu - Flick, Latza, Zalazar, Bülter, Churlinov - Terodde

Sandhausen vs. Schalke 04: 2. Bundesliga heute live im TV und Livestream

Die Partie zwischen Sandhausen und Schalke lässt sich heute live bei Sky verfolgen. Der Pay-TV-Sender besitzt die Exklusivrechte für die Übertragung der kompletten 2. Bundesliga und strahlt Sandhausen gegen S04 auf Sky Sport Bundesliga 4 aus.

Kommentiert wird das Aufeinandertreffen von Jonas Friedrich, die Vorberichte starten um 17.30 Uhr. Mittels Sky Go und Sky Ticket besteht auch die Möglichkeit, die 90 Minuten in Sandhausen via Livestream zu erleben.

2. Bundesliga: Tabelle

PlatzVereinSpieleToreDifferenzPunkte
1.Werder Bremen3158:401857
2.Schalke 043165:402556
3.Darmstadt 983161:441754
4.St. Pauli3156:421453
5.Hamburger SV3158:322651
6.Nürnberg3147:43450
7.Paderborn3154:411347
8.Heidenheim3138:42-446
9.Karlsruher SC3152:49340
10.Jahn Regensburg3149:46339
11.Hansa Rostock3139:49-1039
11.Holstein Kiel3139:49-1039
13.Fortuna Düsseldorf3140:38238
14.Sandhausen3138:49-1138
15.Hannover 963129:45-1636
16.Dynamo Dresden3130:42-1230
17.Erzgebirge Aue3131:63-3223
18.Ingolstadt3128:58-3020
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung