Cookie-Einstellungen
Fussball

Christian Preußer wird neuer Chefcoach von Fortuna Düsseldorf

SID
Fortuna Düsseldorf hat Christian Preußer als neuen Cheftrainer und Nachfolger von Uwe Rösler verpflichtet.

Fortuna Düsseldorf hat Christian Preußer als neuen Cheftrainer und Nachfolger von Uwe Rösler verpflichtet. Der 37-Jährige erhielt am Donnerstag einen Zweijahresvertrag bis 30. Juni 2023. Mit nur 29 Jahren absolvierte der Berliner 2013 bereits seine DFB-Ausbildung zum Fußballehrer und ging einst beim BVB und Jürgen Klopp für kurze Zeit in die Schule.

"Mit der Wahl von Christian Preußer gehen wir einen neuen Weg bei der Fortuna. Er ist ein junger Trainer und mehr als bereit für den Schritt in die 2. Bundesliga", kommentierte Klaus Allofs, Vorstand Fußball & Entwicklung, Kommunikation & CSR.

"Fortuna steht für Leidenschaft, Tradition und eine sehr große Fangemeinschaft. Für meinen nächsten Schritt könnte ich mir keinen besseren Verein vorstellen", sagte Preußer.

Der gebürtige Berliner hatte in den vergangenen fünf Jahren erfolgreich die U23 des SC Freiburg betreut und steht mit seinem Team in der noch laufenden Saison der Regionalliga Südwest als Tabellenführer vor dem Aufstieg in die 3. Liga.

Zuvor hatte Preußer im Jahr 2013 mit erst 29 Jahren als jüngster des Jahrgangs die Ausbildung zum Fußballehrer abgeschlossen. Im Sommer 2013 absolvierte er außerdem ein Praktikum beim BVB. Trainer damals: Jürgen Klopp.

"Ich habe in dieser Zeit viel gelernt. Fachwissen, taktisches Verständnis und wie sich Jürgen in bestimmten Situationen verhält", erzählte Preußer der Bild über seine Zeit in Dortmund: "Ich würde jetzt nicht direkt sagen, dass Klopp mein Vorbild ist, weil ich kein Trainer-Vorbild habe. Aber seine Art zu spielen, ist schon das, was man als Trainer umsetzen möchte. Aber das geht auch nur, wenn man die richtigen Spieler dafür hat."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung